Neu-Mama Nathalie Bleicher-Woth erntet Kritik: "Unverantwortlich"

Von Elias Kaminski

Berlin - Nathalie Bleicher-Woth (26) hat den Unmut eines Fans auf sich gezogen - weil sie ihr Baby mit auf eine Veranstaltung genommen hatte.

Nathalie Bleicher-Woth (26) brachte einen Jungen zur Welt.
Nathalie Bleicher-Woth (26) brachte einen Jungen zur Welt.  © Screenshot/Instagram/nathalie_bw

Anfang September vergangenen Jahres wurde der frühere "Berlin - Tag & Nacht"-Star zum ersten Mal Mutter. Seitdem ist der kleine Liam Jonah ihr Ein und Alles. Direkt in der ersten Nacht nach der stundenlangen Geburt lag ihr Sohn auf der Intensivstation. Zuvor im Sommer hatte die Influencerin schon befürchtet, dass Baby L ein Herzfehler haben könnte. Nun scheint es dem Kind aber besser zu gehen.

Am vergangenen Dienstag war die 26-Jährige zu Besuch auf der diesjährigen Fashion Week in Berlin und sie verriet lachend auf Instagram, dass der Kleine sie in der Tiefgarage voll gespuckt habe und sie ihn dann umziehen musste. "Das ist das Leben mit Kindern, aber ich liebe es", platzte es aus ihr heraus. Außerdem betonte die deutsch-rumänische Laiendarstellerin: "Ich gehe nur auf Events, zu denen ich ihn mitnehmen kann."

Endlich am Nachmittag auf der Berliner Modewoche angekommen, traf sie auf Saskia Beecks (34), mit der sie 2019 zusammen war. Liebevoll hält ihre damalige BTN-Kollegin den kleinen Liam Jonah auf dem Arm. Anschließend ging die 36-Jährige drei Stunden später noch mit ihren Mädels etwas essen und machte deutlich: "Liam Jona ist auch dabei und nicht müde. Er schläft gefühlt gar nicht - auch wenn wir zu Hause sind." Der Kleine war zu diesem Zeitpunkt schon versorgt.

Besser als Sex: Auf diese Dinge könnte Nathalie Bleicher-Woth nicht verzichten
Nathalie Bleicher-Woth Besser als Sex: Auf diese Dinge könnte Nathalie Bleicher-Woth nicht verzichten

Am späten Abend meldete sich die Influencerin noch einmal zu Wort. Sie erhielt eine Nachricht eines weiblichen Fans mit den Worten: "Um die Uhrzeit mit dem Baby raus ist unverantwortlich."

"Ist immer noch meine Sache"

Nathalie Bleicher-Woth (26) wehrt sich gegen die Vorwürfe.
Nathalie Bleicher-Woth (26) wehrt sich gegen die Vorwürfe.  © Screenshot/Instagram/nathalie_bw

Das konnte die 26-Jährige so nicht stehen lassen. "Dazu muss ich etwas sagen. Ja, ich bin Mama, ja, ich liebe meinen Sohn über alles, aber ich bin auch noch Nathalie", machte sie deutlich, während sie das Kind stillt.

"Und wenn ich mit meinem Sohn abends mit anderen Freunden von früher etwas essen gehe, dann ist das nicht unverantwortlich", erklärte sie. Das sei für sie keine konstruktive Kritik, zumal Liam Jonah in der Maxi-Cosi-Babyschale geschlafen habe.

Außerdem sei es gut, "mit dem Baby rauszugehen und nicht nur zu Hause zu bleiben. Natürlich bleibe ich nicht bis null Uhr, aber selbst wenn es vorkommen sollte, ist es immer noch meine Sache."

Titelfoto: Screenshot/Instagram/nathalie_bw

Mehr zum Thema Nathalie Bleicher-Woth: