Neue schwere Vorwürfe gegen Rapper P. Diddy: Hat er eine Minderjährige missbraucht?

New York City (USA) - Die Missbrauchsvorwürfe gegen Sean John Combs (54), besser bekannt als US-Rapper P. Diddy, reißen nicht ab: Nach Klagen mehrerer Frauen wegen sexueller Übergriffe werden jetzt neue Anschuldigungen laut.

P. Diddy (54) muss sich wegen Missbrauchsvorwürfen verantworten.
P. Diddy (54) muss sich wegen Missbrauchsvorwürfen verantworten.  © Jordan Strauss/Invision/AP/dpa

Es ist bereits Klage Nummer vier gegen den US-Rap-Mogul: Eine Frau, die namentlich nicht genannt werden möchte und unter dem Pseudonym "Jane Doe" geführt wird, wirft dem 54-Jährigen vor, sie im Alter von 17 Jahren vergewaltigt zu haben.

In der Klage, die sie am Mittwoch bei einem Gericht in New York einreichte, heißt es laut CNN, die Frau sei 2003 Opfer einer Gruppenvergewaltigung geworden.

Demnach habe der Rapper die damals noch Minderjährige mit einem Privatjet von Michigan nach New York City einfliegen lassen und sie in sein Studio eingeladen, wo er ihr Drogen und Alkohol verabreicht habe.

Dschungelkönigin Lucy in großer Trauer: Sängerin muss doppelten Verlust verkraften
Promis & Stars Dschungelkönigin Lucy in großer Trauer: Sängerin muss doppelten Verlust verkraften

Auf Bildern, die dem US-Promi-Portal TMZ vorliegen, ist zu sehen, wie die Klägerin in Diddys Aufnahmestudio in New York posiert und bei dem damals 34-Jährigen auf dem Schoß sitzt.

Wenig später habe Combs sie an genau diesem Ort gemeinsam mit zwei weiteren Männern sexuell missbraucht, so der Vorwurf der Frau. Neben dem Rapper sollen auch Harve Pierre, ein Freund und Geschäftspartner des Musikers, sowie ein dritter, namentlich nicht genannter Mann daran beteiligt gewesen sein.

Weil sie in den vergangenen 20 Jahren mit einer "erheblichen emotionalen Belastung und Schamgefühlen" habe leben müssen, fordert die Frau nun Schadensersatz in unbekannter Höhe.

P. Diddy weist Vergewaltigungsvorwürfe zurück

Auch seine Ex-Freundin Cassie Ventura (37) hatte gegen P. Diddy geklagt.
Auch seine Ex-Freundin Cassie Ventura (37) hatte gegen P. Diddy geklagt.  © JEWEL SAMAD / AFP

Inzwischen hat der Musiker auf die Anschuldigungen reagiert und sie vehement abgestritten.

"Genug ist genug", heißt es in einem Statement, das der 54-Jährige bei Instagram veröffentlichte. "In den vergangenen paar Wochen habe ich stumm dagesessen und zugesehen, wie Menschen versucht haben, meinen Charakter zu ermorden, meinen Ruf und mein Erbe zu zerstören."

Die Anschuldigungen gegen seine Person seien "widerlich", erklärte der Produzent und rechtfertigte sich: "Ich habe nichts von den schrecklichen Dingen getan, die mir vorgeworfen werden."

Drei Frauen hatten Combs zuvor bereits wegen angeblicher sexueller Übergriffe angeklagt - darunter
"The Wanderers" und "Stirb langsam 2": Schauspieler Tony Ganios ist tot
Promis & Stars "The Wanderers" und "Stirb langsam 2": Schauspieler Tony Ganios ist tot
auch seine Ex-Freundin Cassandra Ventura (37). Nur einen Tag nach ihrer Klage hatten sich der Rapper und seine Verflossene jedoch auf einen außergerichtlichen Vergleich geeinigt.

Auch die Vorwürfe von zwei weiteren Frauen ließ Diddy dementieren.

Titelfoto: Jordan Strauss/Invision/AP/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars: