"F**k dich": Samuel L. Jackson gibt kuriose Lernstunde auf Twitter

USA - Richtig fluchen will gelernt sein. Dass er darin ein Meister der Extraklasse ist, beweist der Schauspieler Samuel L. Jackson (71) in einem kürzlich viral gegangenen Twitter-Video.

Samuel L. Jackson (71) ist in vielen namhaften Hollywood-Produktionen wie in "The Avengers" zu sehen.
Samuel L. Jackson (71) ist in vielen namhaften Hollywood-Produktionen wie in "The Avengers" zu sehen.  © Luong Thai Linh/EPA/dpa

Wahnsinn! Das Schauspieltalent Samuel L. Jackson beweist, dass er auch sämtliche Akzente in anderen Sprachen sehr gut beherrscht.

Das Urgestein, das seinen Durchbruch mit dem Film "Pulp Fiction" feierte, lud auf Twitter ein knapp zwei Minuten langes Video hoch. In diesem flucht er in 15 verschiedenen Sprachen. Doch was steckt eigentlich dahinter?

In den USA sind am 3. November Wahlen für den künftigen Präsidenten. Damit seine Follower auch ja daran teilnehmen, dachte sich der 71-Jährige etwas ganz Besonderes aus.

Er schrieb auf seinem Twitter-Account: "Hört zu – wenn 2500 Leute von Euch unten auf eine Abstimmungsaktion klicken und somit sicherstellen, dass sie auch wirklich wählen können, dann werde ich Euch beibringen, in 15 verschiedenen Sprachen zu fluchen."

Dieses Ziel wurde erreicht, weshalb der Promi sein Versprechen einhielt und am Dienstag ein kurioses Video veröffentlichte.

In diesem trägt er einen Mundschutz, auf dem VOTE (dt. "Wähle") steht und ein schwarzes T-Shirt mit der Aufschrift "Deine Stimme zählt". Dann geht es auch schon los. Samuel L. Jackson hält 15 Karten hoch, in denen Schimpfwörter oder Sprüche in verschiedenen Sprachen stehen.

Dabei sind sehr komplizierte, wie Swahili, Nepali, Baskisch oder Maori mit dabei. Während der ein oder andere sicherlich Probleme hätte, allein die Schriftzeichen lesen zu können, spricht der Hollywood-Star diese nahezu perfekt aus.

Das Video von Samuel L. Jackson geht viral

Nach dem Ende seiner selbst auferlegten Challenge ruft er die Fans erneut zum Wählen auf. "Stellt sicher, dass andere Leute sich auch registrieren und geht auf jeden Fall auch selbst wählen", spricht er in die Kamera. Einer Aufforderung, der zahlreiche Menschen wohl nur zu gerne nachkommen. Sein Video wurde innerhalb eines Tages bereits mehr als 300.000 Mal aufgerufen. Nur kleine Korrekturen seiner Aussprache wurde in den Kommentaren vorgenommen.

Doch was sagt der 71-Jährige da eigentlich? Nun, in den meisten Sprachen lautet es "F**k Dich" oder "F**k Deine Mutter".

Titelfoto: Luong Thai Linh/EPA/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0