Sara Kulka gibt Ratschlag an alle Eltern: "Bin dann in mich gegangen und habe reflektiert"

Leipzig - Das Eltern-Dasein ist nicht leicht, davon kann auch Sara Kulka (32) ein Lied singen. Ein Missgeschick in der Schule ihrer Tochter brachte sie nun jedoch zu einem Ratschlag, den sich viele Eltern zu Herzen nehmen sollten.

Sara Kulka (32) hatte in einer ihrer aktuellen Instagram-Stories ein Erlebnis mit ihrer Tochter parat, dass sie zugleich zu einem ziemlich guten Ratschlag brachte.
Sara Kulka (32) hatte in einer ihrer aktuellen Instagram-Stories ein Erlebnis mit ihrer Tochter parat, dass sie zugleich zu einem ziemlich guten Ratschlag brachte.  © Montage: Screenshots/instagram.com/sarakulka_/

Was war geschehen? Sara hatte wie üblich ihre Tochter Matilda von der Schule abgeholt. Als die Kleine zu ihr kam, sei sie bereits ziemlich entrüstet gewesen. Der Grund: Sie hatte ihre Jacke verloren. "Muss dazu sagen, meine Matmi (so Matildas Kosename, Anm. d. Red.) ist eine Träumern, die ständig Sachen vergisst", berichtete die Influencerin auf Instagram.

Sara habe zwar nicht geschimpft, "aber dennoch meine Enttäuschung kundgetan und auch Dinge gesagt, die nicht fair sind, wie 'Nicht schon wieder'".

Der ersten Reaktion sei im Auto Stille gefolgt. "Ich bin dann in mich gegangen und habe reflektiert."

Sara Kulka in den Wechseljahren? "Obwohl ich noch Anfang 30 bin, das ist echt hart"
Sara Kulka Sara Kulka in den Wechseljahren? "Obwohl ich noch Anfang 30 bin, das ist echt hart"

Und statt ihrer Tochter weiterhin Vorwürfe zu machen, versuchte es die ehemalige GNTM-Kandidatin daraufhin mit Verständnis. "Dann sagte ich zu ihr: 'Es ist nur eine Jacke. Ich weiß, du bist eine kleine Träumerin. Und weißt du noch was: Ich war genau so wie du als Kind und habe dafür ständig Ärger bekommen."

Sara habe in dem Moment vorwurfsvoll reagiert, weil sie sich selbst in ihrer Tochter gesehen habe. "Aber im Prinzip sind wir da gleich und sie kleine Träumerinnen und das ist in Ordnung, das macht uns aus."

Natürlich sei der Verlust der Jacke ärgerlich. "Aber nichts ist heiliger als eine kleine Kinderseele. Materielle Dinge sind nichts dagegen." Die 32-Jährige habe zwei gesunde Kinder "und das ist das wichtigste. Und das möchte ich meinen Kindern vermitteln."

Titelfoto: Montage: Screenshots/instagram.com/sarakulka_/

Mehr zum Thema Sara Kulka: