Frühmorgens völlig fertig: Von dieser Änderung verspricht sich Sophia Thiel viel!

München/Berlin - Die ganz großen Neujahrsvorsätze gekoppelt mit einer flammenden Motivation gehen Sophia Thiel in diesem Jahr bisher zwar ab, dennoch hat die Bayerin einiges vor. Einen ersten Schritt dokumentiert sie auf Instagram.

Sophia Thiel (27) hat im Jahr 2023 einiges vor!
Sophia Thiel (27) hat im Jahr 2023 einiges vor!  © Montage: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/ZB, Screenshot/Instagram Sophia Thiel

"Ich bin wieder zurück in Berlin", berichtet die 27-Jährige, die mit ihrem Freund Raphael Birchner erst kürzlich in die Hauptstadt gezogen ist, in einer ihrer Storys auf der beliebten Social-Media-Plattform und erklärt: "Ich schnaufe in der Früh schon so arg und sehe so fertig aus, weil ich schon im Training war."

Sie möchte ab sofort wieder morgens Sport treiben, sagt Thiel, die sich passend als "Morgentrainiererin" bezeichnet. "Ich war in letzter Zeit eigentlich immer nur abends, aber da ist das Gym so voll", schildert die gebürtige Rosenheimerin den derzeit mehr als 1,3 Millionen Menschen, die ihrem Account folgen.

Außerdem habe sie zusehends weniger Energie, je weiter der Tag bereits fortgeschritten sei, so Thiel.

"Habe noch nie eine Robbe tanzen sehen": Sophia Thiel zeigt fiese Hasskommentare
Sophia Thiel "Habe noch nie eine Robbe tanzen sehen": Sophia Thiel zeigt fiese Hasskommentare

Der entsprechende Plan der Influencerin: Ab sofort morgens ins Fitnessstudio gehen, in aller Ruhe trainieren, durch die Einheit zusätzlich den Kopf für den ganzen Tag freibekommen und somit eine absolute Win-win-Situation schaffen.

Sport am frühen Morgen? Sophia Thiel graut vor dem Aufstehen - zumindest für ein paar Tage

Ein Problemchen bringt dieses Vorhaben allerdings mit sich! Um ins Gym gehen zu können, muss man es schließlich erst einmal aus dem warmen Bett in den heimischen vier Wänden schaffen - und das kann durchaus eine Herausforderung sein.

"Das Aufstehen war jetzt nicht so ganz einfach", räumt Thiel ohne Umschweife ein. Sie habe auch "ein paar Mal mehr" auf die Snooze-Taste drücken müssen. Allerdings sei dies natürlich eine Frage der Gewohnheit, sie kenne das alles noch von früher.

Die erste Woche werde laut der Sportbegeisterten zwar schwierig, danach stelle das frühe Aufstehen allerdings kein Problem mehr dar und die Umstellung lohne sich definitiv. "In der Früh macht es [der Sport, Anm. d. Red.] richtig Bock!"

Titelfoto: Montage: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/ZB, Screenshot/Instagram Sophia Thiel

Mehr zum Thema Sophia Thiel: