Schockmoment für Stefanie Giesinger: Darum rannte sie zwei Stunden halbnackt durch Berlin

Berlin - Der Albtraum eines jeden Hundebesitzers ist für Stefanie Giesinger (25) zur Realität geworden. Ihre Hündin ist weggelaufen. Ein Schock für die Hunde-Mama.

Stefanie Giesinger (25) kam gerade aus dem Urlaub zurück und musste sich auf die Suche nach ihrer Hündin Zaya machen. Zum Glück mit Erfolg.
Stefanie Giesinger (25) kam gerade aus dem Urlaub zurück und musste sich auf die Suche nach ihrer Hündin Zaya machen. Zum Glück mit Erfolg.  © Gerald Matzka/dpa-Zentralbild/dpa, Instagram/Stefanie Giesinger

Panisch machte sich die Ex-GNTM-Gewinnerin auf die Suche - mit Erfolg. "Ich bin zwei Stunden halbnackt, ohne Schuhe durch Berlin gerannt. Habe ihren Namen geschrien und mir die Augen ausgeheult", berichtet die brünette Beauty erleichtert in ihrer Instagram-Story.

Hunde-Dame Zaya hat von dem Drama wiederum nicht viel mitbekommen. "Und dann chillt sie einfach in der besten Weinbar Berlins."

So hatte sich das Model ihre Rückkehr in die Hauptstadt nicht vorgestellt. Eben noch auf einer Luxusyacht auf Capri gefeiert, nahm ihre Hündin offenbar beim Gassigehen plötzlich Reißaus. Sie verschwand noch mit umgebundener Leine.

Dagi Bee über ihre hart erarbeitete Karriere: "Es ist enorm viel Druck"
Stefanie Giesinger Dagi Bee über ihre hart erarbeitete Karriere: "Es ist enorm viel Druck"

Zum Glück aber hatten die Inhaber der Weinbar ebenfalls im Netz einen Aufruf gestartet. So konnte die TV-Schönheit ihren Vierbeiner wieder unbeschadet in die Arme schließen.

"Die schlimmsten zweieinhalb Stunden meines Lebens sind vorbei", so die 25-Jährige, die das Erlebte passend zusammenfasst: "Der schlimmste und beste Tag meines Lebens."

Titelfoto: Gerald Matzka/dpa-Zentralbild/dpa, Instagram/Stefanie Giesinger

Mehr zum Thema Stefanie Giesinger: