Bestätigt Kimberley Schulz hier die Beziehung zu Til Schweiger? "Wir verstehen uns wirklich gut!"

Hamburg – Seit Ende letzten Jahres halten sich die Gerüchte hartnäckig, dass die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin die neue Frau an der Seite von Til Schweiger (58) ist. Zwar bestätigten weder der Schauspieler noch Kimberley Schulz (29) die Beziehung, dennoch verdichten sich die Anzeichen, dass die beiden tatsächlich mehr als nur Freunde sein könnten. Ausgerechnet Kimberley selbst heizte die Spekulationen jetzt wieder an…

Ein gemeinsames Bild von Kimberley Schulz (29) und Til Schweiger gibt es noch nicht.
Ein gemeinsames Bild von Kimberley Schulz (29) und Til Schweiger gibt es noch nicht.  © Screenshot/Instagram/kimberleyschulz

"Ich würde jetzt natürlich am liebsten sagen, dass man mich als Lifestyle-Reporterin aus Hamburg, die Wahrscheinlichkeit ist jedoch höher, dass der ein oder andere mich aus den 'Bachelor'-Formaten kennt" – Mit diesen Worten stellte sich Kimberley Schulz vor Kurzem in dem Podcast "Haare auf den Zähnen" vor.

Seit ihrer Teilnahme an den Dating-Shows von RTL sei sie für viele nur noch das "Bachelor-Babe", erzählte sie im Gespräch mit Moderator Sebastian Kempin (33). Dabei habe sie wirklich an die Liebe geglaubt: "Ich glaube fest daran, dass man die Liebe überall finden kann und es wäre doch schön gewesen, wenn es diese Geschichte bei mir gewesen wäre."

Zudem hätten sie ihre Neugier und ihre Abenteuerlust zu den Teilnahmen bewegt. "Es hat mir jedes Mal mega Spaß gemacht", so die Redakteurin, auch wenn sie ab und zu ohne Grund den Zicken-Stempel aufgedrückt bekommen hätte.

Kimberley Schulz: "Beim Bachelor wird man ein bisschen verrückt!"

Til Schweiger äußerte sich bis jetzt noch nicht zu den Beziehungs-Gerüchten.
Til Schweiger äußerte sich bis jetzt noch nicht zu den Beziehungs-Gerüchten.  © Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa

Aber sie erzählte auch von der Kehrseite solcher Formate: "Du wirst schon ein bisschen verrückt, weil du kein Fernsehen, keine Musik und keinen Kontakt zur Außenwelt hast. Du kannst dich nur mit dir und den anderen beschäftigen."

Auch sie sei mit ihren Gefühlen überfordert gewesen und hätte sofort losgeheult, obwohl sie eigentlich kein nah am Wasser gebauter Mensch sei.

Und die Liebe hat sie auch nicht gefunden, im Gegenteil: "Ich hatte mich vor ein paar Jahren mit jemanden getroffen, der es dann beendet hat, weil er mit all dem RTL-Kram nichts zu tun haben wollte."

Alena Gerber über "Manta, Manta"-Dreh mit Til Schweiger: 33-Jährige kommt ins Schwärmen
Til Schweiger Alena Gerber über "Manta, Manta"-Dreh mit Til Schweiger: 33-Jährige kommt ins Schwärmen

Dafür soll sie jetzt ja endlich ihre große Liebe in Til Schweiger gefunden haben. Zwar sagt sie auch im Podcast, sie wolle sich dazu nicht äußern, erzählt dann aber dennoch, dass sie sich schon seit drei Jahren kennen.

Zum ersten Mal getroffen hätten sie sich bei einem Interview in einem von Schweigers Hamburger Restaurants:

"Damals fand ich ihn gar nicht mal so freundlich und ich habe ihn danach auch überall auf Instagram gelöscht. Letztes Jahr haben wir uns dann nochmal getroffen und da haben wir uns auf jeden Fall besser verstanden und jetzt verstehen wir uns wirklich gut."

Kimberley Schulz: "Til Schweiger hat mich zum Weinen gebracht!"

Und dann plauderte sie richtig aus dem Tilkästchen. Bereits letztes Jahr habe sie Schweigers neuen Film "Lieber Kurt" sehen dürfen und hätte "Rotz und Wasser" geheult. "Aber Til meinte, wenn ich geweint habe, hat er alles richtig gemacht", so Kimberley, die nächstes Jahr im Herbst selbst in einem Til Schweiger Film zu sehen sein wird.

"Es war total super, diese Chance zu bekommen. Ehrlich gesagt, habe ich das Schauspielern schon immer geliebt." Wen genau sie spielt und wie der Film heißt, dürfe sie allerdings noch nicht verraten. Vielleicht ja sogar Tils Ehefrau "Kimberly Schweiger", scherzt Sebastian Kempin.

Allzu unwahrscheinlich wäre dies nicht, schließlich lässt Til Schweiger seine Liebsten gerne mal große Rollen in seinen Filmen übernehmen.

Der Film sei auf jeden Fall witzig. Auf die Frage, ob der Schauspieler auch Humor hätte, antwortete Kimberley verschmitzt: "Manchmal". Dann verrät sie noch, dass sie auf Männer steht, die auch gerne mal den männlichen Part übernehmen. "Ich mag auch mal gerne die Frau sein, die kleine Kimberly."

Bei einem Altersunterschied von fast 30 Jahren und Schweigers bekannter Macho-Manier ist das bestimmt kein Problem in der mutmaßlichen Beziehung …

Titelfoto: Screenshot/Instagram/kimberleyschulz

Mehr zum Thema Til Schweiger: