"Widerlicher Drecksack": Til Schweiger wütet gegen AfD-Richter Jens Maier

Ein Twitter-Posting von Jens Maier sorgte für jede Menge Wirbel.
Ein Twitter-Posting von Jens Maier sorgte für jede Menge Wirbel.  © DPA

Hamburg / Dresden - Das Jahr 2018 ist gerade mal drei Tage alt. Da hat sich Hobby-Gastronom Til Schweiger mal wieder zu Wort gemeldet. Er beschimpft den Dresdner Richter und AfD-Parteigenossen Jens Maier (55). Dessen Tweet zu Noah Becker, dem Sohn von Tennis-Legende Boris, sorgt für jede Menge Wirbel.

Vorausgegangen war ein Interview, das über den Account des AfD-Politikers geteilt worden war. Darin hatte sich Noah Becker (23) über Rassismus in der bundesdeutschen Hauptstadt Berlin beschwert. Becker hatte in dem Artikel erklärt, Berlin sei im Vergleich zu London oder Paris eine "weiße Stadt". Er sagte, er selbst sei wegen seiner "braunen Hautfarbe attackiert worden".

Daraufhin wurde vom Profil @JensMaierAfD die Antwort "Dem kleinern Halbneger scheint einfach zu wenig Beachtung geschenkt worden zu sein, anders lässt sich sein Verhalten nicht erklären", geteilt. Allerdings wurde diese rassistische Verunglimpfung kurze Zeit später gelöscht.

Til Schweiger kämpft gegen Blutvergiftung
Til Schweiger Til Schweiger kämpft gegen Blutvergiftung

Aus Parteikreisen hieß es, Maier habe den Tweet, von dem zahlreiche Screenshots gemacht wurden, nicht selbst abgesetzt. Autor sei ein Mitarbeiter. Der Dresdner Abgeordnete habe sich diesen inzwischen "zur Brust genommen", so die DPA. In jedem Fall hagelt es innerparteiliche Kritik für Maier. Der AfD-Vorsitzende Alexander Gauland zeigte sich am Mittwoch verärgert über Maiers Kommentar. "Das ist nicht mein Stil", verurteilte Gauland seinen Parteikollegen.

Til Schweiger nimmt auf den "Halbneger"-Tweet von AfD-Richter Jens Maier Bezug

Til Schweiger wütet gegen den AfD-Poltiker Jens Maier. Rassismus kann er gar nicht leiden.
Til Schweiger wütet gegen den AfD-Poltiker Jens Maier. Rassismus kann er gar nicht leiden.  © DPA

Auf Twitter erhält Maier einen ordentlichen Shitstorm für das "Halbneger"-Posting.

"Dieser Jens Maier ist ein jämmerlicher Nichtsnutz und sollte sofort aus der AfD ausgeschlossen werden", "Der kleine Jens Maier möchte aus dem Reichsbällebad abgeholt werden. Er ist zu oft gegen die Begrenzung geschwommen", "Ich erwarte von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble, dass er dem MdB Jens Maier auf unbestimmte Zeit ein Hausverbot erteilt. Nicht mehr und nicht weniger", schimpfen die User.

In dieselbe Kerbe schlägt auch "Keinohrhasen"-Star Til Schweiger. "Jens Maier, du bist ein widerlicher Drecksack", wütet der Regisseur, der bekannt dafür ist, klare Worte gegen seine Hater zu finden, hier allerdings auch den rassistischen Tweet verurteilt.

Diesmal sind die Follower mit Schweiger einer Meinung.

"Das ist ein Richter und sitzt im Bundestag. Schande, solch ein Vorbild auch für die junge Generation. Ich hoffe, er wird angezeigt. Nach 1945 gab es auch viele davon", "widerlich", "So ein Satz von einem nicht halb, nicht dreiviertel, sondern kompletten Zivilversager, der nur Aufmerksamkeit (oder ne Errektion) bekommt wenn er rassistischen Dummfug ins Netz kackt. Irgendwie zum lachen. Und eigentlich ein ganz armes, bemitleidenswertes Würstchen", stimmen die Facebook-Fans Schweiger zu.

Update 17:20 Uhr: Auf Twitter betont Jens Maier, dass er nicht selbst Verfasser des Tweets gewesen ist. "Verschweigen Sie bitte nicht, dass es ein Mitarbeiter war. Der Tweet wurde umgehend nach Bekanntwerden gelöscht", ließ der AfD-Poltiker am Mittwoch verlauten.

Hat Jens Maier Noah Becker, den Sohn von Tennis-Star Boris als "Halbneger" bezeichnet? In jedem Fall gibt es viel Wirbel um einen Tweet mit diesem Wortlaut.
Hat Jens Maier Noah Becker, den Sohn von Tennis-Star Boris als "Halbneger" bezeichnet? In jedem Fall gibt es viel Wirbel um einen Tweet mit diesem Wortlaut.  © DPA

Mehr zum Thema Til Schweiger: