Neue Liebe für Til Schweiger? "Habe sie wirklich gern"

Hamburg - Lange blieb es in der Gerüchteküche um Til Schweigers (58) Liebesleben verdächtig kalt. Doch pünktlich zur Premiere seines neuen Films brodelt es nun wieder gewaltig - ob es da einen Zusammenhang gibt?

Nur ein Gerücht? Til Schweiger (58) soll sich am Filmset zu "Lieber Kurt" verliebt haben.
Nur ein Gerücht? Til Schweiger (58) soll sich am Filmset zu "Lieber Kurt" verliebt haben.  © Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa

Laut einem aktuellen Bericht der Zeitschrift "Bunte" soll sich der Regisseur in die Hauptdarstellerin von "Lieber Kurt", Franziska Machens (38), verguckt haben. Das solle aus dem Freundeskreis der beiden durchgesickert sein. Doch kamen sich die beiden während der Dreharbeiten wirklich näher?

Der Bild-Zeitung erklärte Til dazu in einem Interview: "Sie ist meine Kollegin, eine großartige Schauspielerin und ich habe sie wirklich gern." Doch nach einem eindeutigen Liebes-Dementi klingt das zumindest auch noch nicht. Im Gegenteil: Die liebevollen Worte für seine Kollegin heizen die Gerüchte wohl nur weiter an.

Fans müssen also noch ein bisschen rätseln, ob sich der Filmemacher in Zukunft häufiger mit der Schauspielerin an seiner Seite zeigen wird.

Til Schweiger und Tochter Emma sorgen für Novum in ARD-Quizshow
Til Schweiger Til Schweiger und Tochter Emma sorgen für Novum in ARD-Quizshow

Im November vergangenen Jahres wurde Schweigers Trennung von der Hamburger Lehrerin Sandra (27) bekannt. Zuvor hatten sich die beiden monatelang ganz verliebt und Seite an Seite in den sozialen Netzwerken gezeigt. "Ich liebe dich soooo sehr (...). Du hast ein goldenes Herz und ich fühle mich endlich so, als wäre ich angekommen", hatte Til Schweiger geschwärmt.

Doch dann war plötzlich alles aus. Über die Gründe ihrer Trennung sprachen die beiden nicht. Dafür kamen Gerüchte auf, der 58-Jährige date die ehemalige Bachelor-Kandidatin Kimberley Schulz (28).

In einem Interview dazu hielt sich der Hamburger aber ganz ähnlich bedeckt und erklärte lediglich: "Wir verstehen uns gut."

"Lieber Kurt" soll für die Oscars ins Rennen gehen

Der neue Kinofilm "Lieber Kurt" hatte zuletzt für Diskussionen in der Öffentlichkeit gesorgt. Dabei hieß es, Til Schweiger habe die Roman-Verfilmung von Sarah Kuttners (43) Bestseller "Kurt" selbst bei den Oscars eingereicht.

Doch Til Schweiger stritt das entschieden ab und betonte, dass das überhaupt nicht möglich sei.

Titelfoto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa, Screenshot Instagram/lieberkurt.derfilm (Bildmontage)

Mehr zum Thema Til Schweiger: