Todes-Drama bei Schlager-Duo "Die Amigos": Erstes Statement sorgt für Aufsehen

Hungen - Es war ein herber Nackenschlag für die gesamte Schlager-Welt - und insbesondere für den trauernden Witwer. Am Montag wurde der Krebs-Tod von Doris Ulrich (†71), Gattin von "Die Amigos"-Sänger Karl-Heinz bekannt. Kurz nach der schrecklichen Nachricht äußerte sich jetzt der zweite Teil des megaerfolgreichen Duos.

Nach dem Krebs-Tod seiner Schwägerin Doris Ulrich (†71, 2.v.l.) gab Schwager Bernd Ulrich (73, r.) ein erstes Statement ab.
Nach dem Krebs-Tod seiner Schwägerin Doris Ulrich (†71, 2.v.l.) gab Schwager Bernd Ulrich (73, r.) ein erstes Statement ab.  © Frank Rumpenhorst/dpa

Bernd Ulrich (73), der gemeinsam mit seinem trauernden Bruder Karl-Heinz mittlerweile 15 Nummer-Eins-Alben veröffentlichte und somit im absoluten Schlager-Olymp verweilt, äußerte sich kürzlich gegenüber der Bild-Zeitung über seine Empfindungen nach dem Ableben seiner Schwägerin. Dabei sorgen einige Aussagen für Aufsehen.

So habe man gemeinschaftlich innerhalb der Familie versucht, alles daran zu setzen, die Krebserkrankung der Amigo-Gattin unter Verschluss zu halten. Doris sollte sich in aller Ruhe und ohne Druck von außen auf ihre Genesung konzentrieren - jedoch sollte all die Mühe keine Früchte tragen.

Mit dem Ableben von Doris fehlt ein wichtiger Teil in der Schlager-Familie, wie auch Bernd betonte: "Wir waren immer zu viert. Was haben wir gelacht, wenn wir unterwegs waren", teilte der 73-Jährige über alle Maßen betrübt mit. Und auch eine gewisse Distanz, die Hardcore-Fans der Schlagerbarden in den vergangenen beiden Jahren eventuell wahrgenommen haben mögen, lässt sich nachträglich erklären.

Popstar mit 8000 Karten und Briefen belästigt: Stalkerin muss ins Gefängnis
Promis & Stars Popstar mit 8000 Karten und Briefen belästigt: Stalkerin muss ins Gefängnis

"Zwei Jahre sind wir nach Konzerten nicht mehr an den Autogrammstand gegangen. Karl-Heinz wollte nur noch heim", so Bernd Ulricht weiter. Aber man habe seitens der Anhängerschaft stets großes Verständnis für die vorgeschobenen Vorwände erfahren.

Bei der Betreuung des sterbenskranken Familienmitgliedes packten übrigens alle mit an.

Nach Krebs-Tod von Doris Ulrich: "Die Amigos"-Brüder und ihre Ehefrauen waren stets für einander da

So fuhr die Schwester der Ulrich-Brüder ihre Schwägerin drei Mal in der Woche in eine Klinik im mittelhessischen Bad Nauheim, damit diese dort ausführlich behandelt werden konnte. Zusammen mit Karl-Heinz und Bernd sowie dessen Söhnen Manuel (42) und Mario (38) verbrachte man dann auch die letzten Augenblicke von Doris Leben.

Die Musik der "Amigos" soll vorerst ruhen, wie auch Bernd meint: "Es gibt jetzt wichtigeres als die Musik. Karl-Heinz allein entscheidet, wann es weitergeht." Hierzu gehört auch eine Verschiebung der Aufnahmen für das geplante nächste Studioalbum.

Titelfoto: Frank Rumpenhorst/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars: