Vanessa Mai sendet heißes "Guten Morgen", doch dahinter steckt noch mehr

Backnang - Hui, wer würde nicht zu gern zu so einem heißen Anblick am Morgen aufwachen?!

Vanessa Mai (29) präsentiert eindrucksvoll den Unterschied zwischen einem heißen "Guten Morgen"-Bild für Instagram und der dahinter steckenden Realität. (Fotomontage)
Vanessa Mai (29) präsentiert eindrucksvoll den Unterschied zwischen einem heißen "Guten Morgen"-Bild für Instagram und der dahinter steckenden Realität. (Fotomontage)  © Montage: Screenshots Instagram/vanessa.mai

Schlager-Queen Vanessa Mai (29) bringt ihre mehr als 882.000 Instagram-Fans mit einem neuen Schnappschuss am Sonntag ins Schwitzen!

Darauf sehen wir den wohlgeformten Körper der "Mai Tai"-Sängerin und vor allem ihren prallen Po von hinten.

Die in Backnang wohnhafte 29-Jährige trägt dabei nur untenrum ihr Bikini-Höschen und schaut bei einfallendem Sonnenschein offenbar aus einem Ferienappartement durch die geöffneten Terrassentüren in die Ferne – ein Bild, wie man es sich für Instagram nur wünschen kann.

Vanessa Mai: Vanessa Mai litt unter Vergleich mit Helene Fischer: "Es war toxisch"
Vanessa Mai Vanessa Mai litt unter Vergleich mit Helene Fischer: "Es war toxisch"

Doch dahinter steckt mehr! "Mornings on Instagram vs Reality 😂😂😂" (dt. die Morgen auf Instagram vs Realität), schreibt Mai unter ihren Post und teast damit an, dass sich in dem Beitrag noch ein Bild versteckt, welches ein bisschen mehr Real Life in die Scheinwelt der Bilderplattform bringen soll.

Ein Klick auf den Rechtspfeil offenbart dann genau dies. Plötzlich sehen wir Vanessa neben ihrem Mops Ikaro bäuchlings etwas zerknautscht wirkend auf dem Bett liegen!

Mit diesem Foto dürften sich wohl deutlich mehr Fans identifizieren können als mit dem Knaller-Look.

Doch es scheint völlig egal zu sein, welche Seite die Influencerin von sich zeigt. "Du siehst immer schön aus, egal ob Instagram oder Reality😂❤️‍🔥", schrieb beispielsweise ein User in die Kommentare.

Titelfoto: Montage: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa, Screenshot Instagram/vanessa.mai

Mehr zum Thema Vanessa Mai: