YouTube-Star Tanzverbot äußert sich zu seinem Vater: "Weiß nicht, ob er lebt"

Berlin - Auf YouTube und Twitch ist Tanzverbot (26) bekannt für seine klare Haltung und die Berliner Schnauze. Nun hat der Streamer seine Fans mit einem emotionalen Statement zum Verhältnis zu seinem Vater überrascht.

Kleiner und großer Tanzverbot: Der Vater des Twitch-Stars verließ die Familie, als dieser noch ein Kleinkind war.
Kleiner und großer Tanzverbot: Der Vater des Twitch-Stars verließ die Familie, als dieser noch ein Kleinkind war.  © Screenshot/Instragram/tanzverbotrl (Bildmontage)

Wenn es um Hass-Themen wie Glücksspiel geht, verfällt der Berliner gerne mal in den Rage-Mode und lässt seinem Ärger freien Lauf. Doch Tanzverbot hat auch eine andere Seite, wie er jüngst mit einem Statement auf Twitter bewies.

In der Stellungnahme spricht der 26-Jährige über den Kontaktabbruch zu seinem Vater. Seit Jahren herrscht zwischen den beiden Funkstille. Wie der Social-Media-Star in vergangenen Streams berichtete, soll sein Vater die Familie verlassen haben, als Tanzverbot noch ein Kleinkind war.

Ein erneuter Kontaktversuch seitens des Streamers scheiterte nun. "Ich habe gestern versucht meinen Vater nach 4 oder 5 Jahren ohne Kontakt eine E-Mail zu schreiben. Leider existieren seine E-Mails nicht mehr", heißt es in dem Tweet.

Von dieser Filmrolle war das Management von John Cena zunächst nicht begeistert!
Promis & Stars Von dieser Filmrolle war das Management von John Cena zunächst nicht begeistert!

Das zerbrochene Vater-Sohn-Verhältnis scheint den Webvideo-Produzenten immer noch zu beschäftigen. "Irgendwie hat das gestern so alte Wunden aufgerissen, dass er nie für mich da war, und ich heute nicht mal weiß, ob er noch lebt", schreibt Tanzverbot, der im Berliner Bezirk Pankow aufgewachsen ist und mittlerweile in Brandenburg lebt.

Unterstützung kommt von den Fans, die dem Twitch-Star gut zureden, ihm Tipps geben oder ihre eigenen Erfahrungen schildern.

Tanzverbot: Ihm folgen mehr als 700.000 Menschen auf Twitch

"Zieh durch und klär das, kann ich dir nur ans Herz legen", heißt es etwa in einem Fan-Kommentar. Ein anderer User schreibt: "Ich drücke dir die Daumen, dass du zumindest Gewissheit bekommst und damit abschließen kannst."

Tanzi, wie ihn seine Fans nennen, heißt mit bürgerlichem Namen Kilian Heinrich. Nach eigenen Angaben verließ der YouTuber die Schule in der achten Klasse und verfügt somit über keinen Schulabschluss. Erste Bekanntheit erlangte der bekennende Fast-Food-Fan mit Ansage-Videos auf YouTube, die sich gegen die großen Stars der Plattform richteten.

Inzwischen gehört Tanzverbot selbst zu den Großen: Auf seinem Hauptkanal hat er mehr als 1,1 Millionen Abonnenten. Auf Twitch folgen ihm 708.000 Menschen. Im Durchschnitt sahen dort zuletzt 3100 Zuschauer seine Streams, in denen sich Tanzi meist darauf beschränkt, mit den Followern über sein Leben zu plaudern.

Ob er in Zukunft weitere Schritte unternehmen will, um seinen Vater zu finden, ließ Tanzverbot offen.

Titelfoto: Screenshot/Instragram/tanzverbotrl (Bildmontage)

Mehr zum Thema Promis & Stars: