Was ist da los? Yvonne Catterfeld verzweifelt zwischen Kuscheltieren

Erfurt - Was ist nur bei Yvonne Catterfeld (40) los? Auf ihrem aktuellen Post bei Instagram sieht die schöne Sauspielerin ganz schön verzweifelt aus. 

Das Schauspielerpaar Yvonne Catterfeld (40) und Oliver Wnuk (44) haben gemeinsam einen sechs Jahre alten Sohn.
Das Schauspielerpaar Yvonne Catterfeld (40) und Oliver Wnuk (44) haben gemeinsam einen sechs Jahre alten Sohn.  © Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Auf dem Foto sieht man die 40-Jährige mit verwuschelten Haaren mitten zwischen den Kuscheltieren ihres Sohnes Charlie (6) liegen. Was einfach nach Rumtollen mit der Familie aussieht, hat aber einen ernsten Hintergrund.

Zu dem Foto schreibt Catterfeld: "Ich könnte euch Geschichten erzählen über die Zeit, die ich meinen Sohn schon ins Bett gebracht hab...😅stattdessen will ich euch lieber diesen Artikel ans Herz legen, weil er herzerwärmend, rührend und bestätigend ist."

Gemeint ist eine Elternkolumne vom "Spiegel". In dem Bericht "Kein Kind muss schlafen lernen" beschreibt Autor Markus Deggerich (50, selbst Vater von fünf Kindern) die abendlichen Rituale mit seinen Kindern.

Dazu gehört nicht nur Vorlesen oder -singen, sondern auch gemeinsam mit dem Nachwuchs über den Tag reden und ihm einfach das Gefühl geben immer für ihn da zu sein. Manchmal kommt es dabei auch vor, dass Papa oder Mama vor dem Kind einschlafen oder Verabredungen, Theater, Kino & Co. verpassen, weil die Zeit in Familie einfach wichtig ist. 

So erklärt der Autor: "Warum ich das alles erzähle? Weil ich es als Kind genau andersrum erlebt habe. Weil ich weiß, wie sich Einsamkeit anfühlt als Kind, allein im Bett. Ich wurde zugedeckt, sollte beten, musste die Hände über die Bettdecke packen und wurde allein gelassen: mit den Schatten an der Wand, den Geräuschen am Fenster, den Ängsten in mir, der Sehnsucht [...]."

Wie wichtig die Familienzeit ist, weiß auch Yvonne Catterfeld unterstützt die Ansicht von Deggerich: "Unser Instinkt sollte uns mehr führen als Ratgeber, die nur geschrieben wurden, damit Eltern ihre Ruhe haben..."

Auch die Fans der Schauspielerin sehen das so, haben das Foto schon über sechstausend Mal geliked und in den Kommentaren ist zu lesen: "Kinder brauchen kein Einschlaf Training sondern Rituale. ...😉" oder "Liebe & Urvertrauen & Zeit brauchen Kinder! ❤️❤️❤️"

Da kann sich der kleine Charlie bestimmt noch auf viel Kuschelzeit und schöne Einschlafgeschichten mit seinen Eltern freuen.

Titelfoto: Screenshot Instagram/Yvonne Catterfeld

Mehr zum Thema Yvonne Catterfeld:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0