Alles was zählt: "Heldin" Nathalie plagen schlimme Schuldgefühle wegen Finn

Essen – Nachdem Finn im Krankenhaus einen Herzstillstand erlitten hatte und reanimiert werden musste, plagen Nathalie in der neuen Woche bei "Alles was zählt" schlimme Gewissensbisse. Sie gibt sich die Schuld an Finns dramatischen Unfall.

ACHTUNG, SPOILER!

Nathalie (Amrei Haardt, 33, l.) kämpft nach Finns Unfall mit heftigen Schuldgefühlen.
Nathalie (Amrei Haardt, 33, l.) kämpft nach Finns Unfall mit heftigen Schuldgefühlen.  © RTL/Julia Feldhagen

Finns (gespielt von Christopher Kohn, 37) Leben konnte zwar gerettet werden, der Schock sitzt aber noch immer tief. "Nathalie ist die eigentliche Heldin", findet Yannick (Dominik Flade, 30). Er selbst habe immerhin nur den Rettungswagen gerufen.

Dabei ahnt er noch nicht, dass Nathalie (Amrei Haardt, 33) schwere Schuldgefühle mit sich herumträgt. "Er wäre fast gestorben!" Nur dank der Wiederbelebung durch Imani (Féréba Koné, 32) sei Finn noch am Leben. "Ich bin Krankenschwester, ich sollte eigentlich Leben retten, nicht gefährden", kämpft Nathalie mit ihrem Gewissen.

Auch Isabelles (Ania Niedieck, 39) Angebot, sie mit einem Wellness-Tag abzulenken, kann Nathalies Laune nicht verbessern. "Ich weiß, dass es mein Fehler war. Alles. Dass ich die Gasflasche nicht überprüft habe, bevor wir sie in den Camper gebracht haben, dabei war sie schon benutzt. Dann bin ich auch noch so bescheuert und lasse Finn neben dem Teil schlafen. Wenn wir sofort losgefahren wären, dann hätte ich ja gemerkt, dass Gas austritt."

Alles was zählt: Jenny bekommt Simone nicht wach!
Alles was zählt Alles was zählt: Jenny bekommt Simone nicht wach!

Selbst wenn es nur ein Unfall war, könne daran jemand die Schuld tragen, blockt die Krankenhaus-Angestellte jeden von Isabelles Beschwichtigungsversuchen ab.

Derweil versucht auch Finn, der noch im Krankenhaus liegt, Nathalie von ihren Selbstvorwürfen zu befreien - ebenfalls vergeblich.

Normalerweise ist Finn (Christopher Kohn, 37) Chefarzt im Essener Krankenhaus, dieses Mal ist er jedoch selbst Patient.
Normalerweise ist Finn (Christopher Kohn, 37) Chefarzt im Essener Krankenhaus, dieses Mal ist er jedoch selbst Patient.  © RTL/Julia Feldhagen

Alles was zählt: Finn ist von Nathalies Entscheidung entsetzt - "Auf gar keinen Fall!"

Nathalie schmiedet einen Plan: Sie will den Camper verkaufen.
Nathalie schmiedet einen Plan: Sie will den Camper verkaufen.  © RTL/Julia Feldhagen

"Das ist doch Quatsch! Das schreibe ich auch die ganze Zeit, aber es kommt nicht bei ihr an. Sie hat sich so in ihre Schuldgefühle reingesteigert, ich hab' keine Ahnung, wie ich sie da rausholen soll", ist auch der Essener Chefarzt ratlos.

Wie, um sich noch weiter selbst zu quälen, kehrt Nathalie zum Schauplatz des Unfalls zurück. "Jedes Mal, wenn ich den Camper sehe, dann sehe ich Finn leblos vor mir", gesteht sie Imani.

Diese weiß selbst allzu gut, wie es ist, sich durch alte Erinnerungen belastet zu fühlen und bringt Nathalie indirekt auf eine drastische Idee.

Alles was zählt: Drama um Yannick! "Ich wollte ihm noch was sagen"
Alles was zählt Alles was zählt: Drama um Yannick! "Ich wollte ihm noch was sagen"

Zurück im Krankenhaus berichtet Imani Finn davon: "Ich glaube, sie [Nathalie] hat einen Weg gefunden, ihre Schuldgefühle loszuwerden. Sie will den Camper verkaufen."

"Auf gar keinen Fall!", reagiert Finn entsetzt. Doch Nathalies Entscheidung scheint bereits festzustehen...

Wie es weitergeht, seht Ihr in den nächsten Tagen bei "Alles was zählt" (AWZ), immer montags bis freitags ab 19.05 Uhr bei RTL oder schon jetzt auf Abruf bei RTL+.

Titelfoto: Montage: RTL/Julia Feldhagen

Mehr zum Thema Alles was zählt: