Henry Hübchen: Drama um Demenz!

Berlin - Man nehme einen abgehalfterten dementen Schlagerstar, ein abgelegenes Haus am See und den Schauspieler Henry Hübchen (74). Und heraus kommt ein stilles und bewegendes Drama, das bald im Ersten zu sehen ist. "Ein Leben lang", so der Titel.

"EIn Leben lang": Henry Hübchen (74) und Corinna Kirchhoff (63) in einem bewegenden, ruhigen Film über Demenz, Distanz und Gefühle.
"EIn Leben lang": Henry Hübchen (74) und Corinna Kirchhoff (63) in einem bewegenden, ruhigen Film über Demenz, Distanz und Gefühle.  © WDR/Flare Film/Oliver Feist

In dem alten Haus am See, ganz in der Nähe von Berlin, haben der ehemalige Schlagerstar Arthur Weyer (Hübchen, 75), und seine zehn Jahre jüngere Frau Elsa (Corinna Kirchhoff, 63, "Tatort", "Kommissarin Heller", "Sarah Kohr") viele glückliche Stunden verbracht. Früher...

Vor vier Jahren trennten sich beide – Arthur nahm sich in eine Jüngere. Diese Beziehung scheiterte, seit Arthur an Demenz erkrankt ist. Nun heißt es ausmisten - im Haus und im Leben.

"In den 80ern - da war er 'ne richtige Nummer im Schlager mit dem Hit 'Ein Leben lang'"... Jetzt ist der Star auf Hilfe angewiesen. Trotz aller Verbitterung fühlt sich Elsa für Arthur noch immer verantwortlich und kümmert sich um einen Platz in einem Pflegeheim. Sie muss ihm helfen, es gab nie eine gesetzlich geregelte Scheidung.

Was passiert nach Chemnitz-Aus mit Galeria in Mitteldeutschland? "Man hat keine Worte dafür"
TV & Shows Was passiert nach Chemnitz-Aus mit Galeria in Mitteldeutschland? "Man hat keine Worte dafür"

Um das finanzieren zu können, muss das Haus am See verkauft werden – allerdings gegen den Willen Arthurs.

Henry Hübchen als dementer Schlagerstar im Ersten

Arthur (Henry Hübchen, r.) und Kumpel Sorin (Eugen Knecht) noch einmal auf der Bühne...
Arthur (Henry Hübchen, r.) und Kumpel Sorin (Eugen Knecht) noch einmal auf der Bühne...  © WDR/Flare Film/Oliver Feist

Für die Entrümplung und Instandsetzung engagieren die beiden Sorin (Eugen Knecht, 34), einen 45-jährigen Mann, der allein auf einem Hausboot lebt und sein Geld als DJ und mit Gelegenheitsjobs verdient.

Aufgrund seiner osteuropäischen Herkunft und seines Lebensstils ist er "der Fremde" in der Gegend.

Sorin und Arthur verstehen sich auf Anhieb blendend, spielen gemeinsam Klavier und führen sogar gemeinsame Arbeiten am Haus aus.

Zwischen BDSM und Tantra: Vier Promi-Frauen wagen mit "Dirty Words" Erotik-Experiment
TV & Shows Zwischen BDSM und Tantra: Vier Promi-Frauen wagen mit "Dirty Words" Erotik-Experiment

Das missfällt Elsa und zunächst kommt es zwischen ihr und Sorin zu heftigen Auseinandersetzungen.

Es kommen Dinge zur Sprache, die über Jahre verdrängt wurden oder nicht mehr relevant zu sein scheinen – Verletzungen, aber auch glückliche Erinnerungen.

Immer klarer wird, warum Elsa sich zwar noch um Arthur kümmert, aber oft distanziert wirkt, und warum Sorin allein lebt und Trost im Alkohol sucht. Die Begegnung der drei Menschen verändert vieles – und führt zu einschneidenden Entscheidungen …

TV-Tipp: "Ein Leben lang" läuft am 26. Januar um 20.15 Uhr im Ersten.

Titelfoto: WDR/Flare Film/Oliver Feist

Mehr zum Thema TV & Shows: