"Der Bergdoktor": Einblick hinter die Kulissen! Die Leiden des Dr. Kahnweiler

München/Ellmau - Die 16. Staffel "Der Bergdoktor" steht vor dem Ende: Am Donnerstagabend wird endlich das große Staffelfinale mit dem Titel "Der Weg zurück" im ZDF ausgestrahlt. Seit 14 Jahren beigeistert die Heimatserie die TV-Zuschauer. Von Anfang an mit dabei: Mark Keller (57) als Dr. Alexander Kahnweiler.

Dr. Martin Gruber (Hans Sigl, 53, l.) und Dr. Alexander Kahnweiler (Mark Keller, 57) sind mittlerweile als Team zusammengewachsen.
Dr. Martin Gruber (Hans Sigl, 53, l.) und Dr. Alexander Kahnweiler (Mark Keller, 57) sind mittlerweile als Team zusammengewachsen.  © ZDF/Erika Hauri

Als Arzt am Krankenhaus in Hall steht Dr. Kahnweiler immer wieder mit Dr. Martin Gruber (Hans Sigl, 53) im Austausch. Anfangs hatten die beiden noch ihre Probleme, aber mittlerweile schätzen sie sich und arbeiten oft Hand in Hand, um bei Martins komplizierten Patientenfällen die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Auch privat verstehen sich die Schauspieler prächtig. "Sobald ich am Set ankomme, ist Lachen angesagt. Hans und ich sind oft unkonzentriert, weil wir nur Quatsch machen", berichtete Keller einmal vom Set.

Doch bei den Dreharbeiten für "Der Bergdoktor" ist neben Spaß auch Textsicherheit von hoher Bedeutung.

Bergdoktor: "Bergdoktor"-Star mit geheimnisvollen Andeutungen: Läuft Ronja Forcher zur Konkurrenz über?
Der Bergdoktor "Bergdoktor"-Star mit geheimnisvollen Andeutungen: Läuft Ronja Forcher zur Konkurrenz über?

Vor allem bei Keller ist das aber gar nicht so einfach. Schließlich wirft er in seiner Rolle nur so mit medizinischen Fachbegriffen um sich. Im wirklichen Leben ist der sympathische 57-Jährige aber nun mal Schauspieler.

Ein Instagram-Beitrag auf dem offiziellen Bergdoktor-Account zeigt die Leiden des Dr. Kahnweiler.

"Der Bergdoktor" auf Instagram

"Der Bergdoktor": "Kollege Keller hat es ja auch nicht immer leicht!"

Sichtlich bemüht übt Mark Keller alias Dr. Alexander Kahnweiler seinen Text für die nächste Szene.
Sichtlich bemüht übt Mark Keller alias Dr. Alexander Kahnweiler seinen Text für die nächste Szene.  © Instagram/derbergdoktorofficial

In dem Video blickt Keller angestrengt in sein Handy, auf dem der Text für die nächste Szene zu stehen scheint.

"Wir unterscheiden zwischen zwei Formen, einer primären und einer sekundären", liest Keller sichtlich verzweifelt vor. "Primär, wenn die Krankheit ohne ersichtlichen Grund ausbricht..."

Weiter kommt Keller nicht, denn da wird er auch schon vom Aufnahmeleiter unterbrochen: Jetzt wird gedreht.

Bergdoktor: "Der Bergdoktor": Erobert David Lillis Herz? Ronja Forcher verrät Liebes-Details
Der Bergdoktor "Der Bergdoktor": Erobert David Lillis Herz? Ronja Forcher verrät Liebes-Details

"Der Moment, wenn du mal wieder zu spät mit dem Lernen angefangen hast", kommentiert die Produktionsfirma den Clip, der einen Einblick hinter die Kulissen gewährt und schiebt nach:

"Spaß beiseite, Kollege Keller hat es ja auch nicht immer leicht!"

Titelfoto: ZDF/Erika Hauri

Mehr zum Thema Der Bergdoktor: