Sie wollen Leben verbessern: Gründerinnen begeistern in "Die Höhle der Löwen"

Köln - Im Staffelfinale von "Die Höhle der Löwen" wurden noch mal die großen Storys ausgepackt: ein Dachzelt, das man auf Autos anbringen kann, Produkte für stillende Mütter oder flexible Standschreibtische. Ein Gründerinnen-Duo begeisterte jedoch besonders, denn die beiden bieten ein Rundumpaket an.

Melina Neumann und Ana Hanselsind haben HistaFit gegründet, um Menschen mit Histaminintoleranz zu helfen.
Melina Neumann und Ana Hanselsind haben HistaFit gegründet, um Menschen mit Histaminintoleranz zu helfen.  © RTL / Bernd-Michael Maurer

Die Gründerinnen Melina Neumann und Ana Hanselsind verbindet ein Schicksal: Sie leiden beide unter einer Histamin-Abbaustörung. Das heißt, ihr Körper baut das Gewebshormon nicht genügend ab. Histamin kommt in vielen Geweben vor, vor allem in Haut, Lunge, Magen, Darm und im Zwischenhirn.

Durch Histamin werden die Blutgefäße erweitert und es ist auch an Entzündungsprozessen beteiligt. Bei Menschen mit Histaminintoleranz führt ein Überschuss des Hormons zu unangenehmen Nebenwirkungen.

Es können allergische Reaktionen wie Juckreiz, Blutdruckabfall, Magen-Darm-Probleme, Kopfschmerzen, extreme Müdigkeit und noch vieles mehr entstehen. Ein Verzicht auf histaminreiche Lebensmittel kann für viele Betroffene eine gute Lösung sein, denn anderweitige Heilung gibt es für diese Intoleranz nicht.

Höhle der Löwen: Das gab's noch nie bei "Die Höhle der Löwen": Besinnliches Weihnachts-Special
Die Höhle der Löwen Das gab's noch nie bei "Die Höhle der Löwen": Besinnliches Weihnachts-Special

Und da kommen die beiden Gründerinnen mit ihrer Firma HistaFit ins Spiel: Neben Ernährungsberatung und Aufklärung zum Thema Histaminintoleranz haben sie auch Produkte entwickelt, die histaminarm sind und trotzdem gut schmecken - so ist der Verzicht auf andere Lebensmittel nicht mehr so schwer zu ertragen.

Alle Investoren sind hellauf begeistert

Nils Glagau (45, l.) und Ralf Dümmel (55) finden die Produkte und die Gründerinnen beeindruckend.
Nils Glagau (45, l.) und Ralf Dümmel (55) finden die Produkte und die Gründerinnen beeindruckend.  © RTL / Bernd-Michael Maurer

Besonders Investor Carsten Maschmeyer (63) ist angetan von dem starken Team, denn auch er leidet unter einer Histaminintoleranz. Besonders einen guten Wein vermisst der milliardenschwere Bremer sehr.

Unter den Produkten findet sich zum Beispiel eine Soße, die einer Tomatensauce ähnelt, aber keine Tomaten enthält. Die roten Früchte bergen nämlich besonders viel Histamin und sind für Leute mit einer entsprechenden Abbaustörung also eher nicht zu genießen. Der Geschmack der Soße begeistert die Investoren.

Auch der Brotaufstrich und der Müsliriegel findet regen Anklang bei allen Löwen. "Das ist ja unglaublich! Der Riegel? Gigantisch. So lecker!", kommt er ehemalige Formel-1-Sportler Nico Rosberg (37) gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus.

Höhle der Löwen: "Die Höhle der Löwen": TV-Show mit großer Veränderung hinter den Kulissen
Die Höhle der Löwen "Die Höhle der Löwen": TV-Show mit großer Veränderung hinter den Kulissen

Für ihre Firma brauchen Melina und Ana ein Kapital in Höhe von insgesamt 160.000 Euro, das sie für Marketing und Vertrieb verwenden wollen. Dafür würden sie 15 Prozent der Firmenanteile hergeben.

Ob die beiden Gründerinnen es schaffen, einen Löwen oder eine Löwin für sich zu gewinnen, gibt es am heutigen Montag um 20.15 Uhr bei "Die Höhle der Löwen" auf VOX oder anschließend im Stream bei RTL+ zu sehen.

Titelfoto: Montage: RTL / Bernd-Michael Maurer

Mehr zum Thema Die Höhle der Löwen: