Investor Carsten Maschmeyer: Das passiert nach einem "DHDL"-Deal tatsächlich hinter den Kulissen

Bremen/Köln - Der Bremer Milliardär Carsten Maschmeyer (63) ist seit 2016 gern gesehener Investor beim VOX-Format "Die Höhle der Löwen". Dort investiert er in Start-ups und steht ihnen anschließend mit Rat und Tat zur Seite. Wie es tatsächlich nach dem "Deal" weitergeht, verriet der 63-Jährige jetzt auf Instagram.

Milliardär Carsten Maschmeyer (63) auf Instagram.
Milliardär Carsten Maschmeyer (63) auf Instagram.  © Screenshot/Instagram/maschmeyer

Carsten Maschmeyer hat in den vergangenen Jahren im Rahmen des Erfolg-Formates schon in einige für ihn vielversprechende Gründer und deren Firmen investiert.

Zuschauer verfolgen das Geschehen nur vom Pitch, bei dem das Start-up sich und sein Produkt vorstellt, bis hin zum eigentlichen Deal zwischen Investor und Unternehmen.

Für das Publikum ist nach dem besiegelnden Handschlag Schluss. Für die Unternehmer und Investoren im besten Fall - manch ein Deal kommt im Nachgang dann doch nicht zustande - nicht.

Bergdoktor: "Der Bergdoktor" Staffel 16: Martin Gruber frisch verliebt?
Der Bergdoktor "Der Bergdoktor" Staffel 16: Martin Gruber frisch verliebt?

Denn nach jedem Pitch gebe es eine etwa halbstündige Pause, erklärte Maschmeyer jetzt in einem kurzen Instagram-Reel das Vorgehen nach den Drehs.

In der Zeit könne sich der Investor mit dem Gründer/der Gründerin bzw. dem Gründerteam kurz unterhalten, Nummern austauschen oder sogar "wenn es nicht morgens am Drehtag der erste Pitch ist, treffen wir uns meist schon abends und tauschen erste Ideen aus", so der 63-Jährige. "Quickwins. Was sind die wichtigsten Sachen?"

Innerhalb einer Woche versuche er dann, das junge Unternehmen vor Ort zu besuchen. "Da kriege ich die meisten Ideen und das beste Gefühl."

Carsten Maschmeyer auf Instagram

Carsten Maschmeyer über seine Tablettensucht

Maschmeyer im Tabletten-Sumpf

Seit September 2014 ist der Milliardär Carsten Maschmeyer (63) mit der Schauspielerin Veronica Ferres (56, "Das Superweib") verheiratet.
Seit September 2014 ist der Milliardär Carsten Maschmeyer (63) mit der Schauspielerin Veronica Ferres (56, "Das Superweib") verheiratet.  © Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Zuletzt geriet Carsten Maschmeyer in die Schlagzeilen, nachdem er auf seinem Instagram-Kanal bekannt gegeben hatte, vor rund zehn Jahren stark Tabletten-Abhängig gewesen zu sein.

"18-Stunden-Tage und enormer Leistungsdruck hatten zu einem Burn-out mit Schlafstörungen geführt. Nachts war ich völlig erschöpft, aber trotzdem hellwach."

Sein Arzt verschrieb ihm Schlaftabletten. "Ich wurde süchtig und nahm eine immer höhere Dosis. Als Nebenwirkung der Pillen kam eine Depression dazu", gestand der 63-Jährige.

Aufschrei im Netz wegen angeblichem Hitlergruß im Fernsehgarten
TV & Shows Aufschrei im Netz wegen angeblichem Hitlergruß im Fernsehgarten

Maschmeyer ging in den Entzug. "Durch die begleitende Psychotherapie wurde ich damals vollends geheilt."

Seit September 2014 ist der Milliardär mit der Schauspielerin Veronica Ferres (56, "Das Superweib") verheiratet.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/maschmeyer

Mehr zum Thema Die Höhle der Löwen: