Jochen Breyer sucht überzeugte Nicht-Wähler: "Ich lese alles, was kommt!"

Von Björn Strauss

Mainz - Momentan ist der Sport-Moderator auf dem Weg nach Olympia-Tokio... aber: Wo Jochen Breyer (38) dransteht, ist auch Meinungsfreiheit drin. Für seine nächste Deutschland-Doku sucht der Moderator nun Bürger, die NICHT zur Wahl gehen.

Der sympathische Fernsehmoderator Jochen Breyer (38) sucht Menschen, die bei Wahlen ihre Stimme NICHT abgeben, und will wissen, warum...
Der sympathische Fernsehmoderator Jochen Breyer (38) sucht Menschen, die bei Wahlen ihre Stimme NICHT abgeben, und will wissen, warum...  © ZFD/Stefan Erhard

Er steht nicht "nur" im Sportstudio an vorderster Front, er ist auch am immer am "Puls der Zeit" - Jochen Breyer fragt dieses Mal fürs ZDF: "Warum gibt es so viele überzeugte Nicht-Wähler?"

Das Beste daran: Ihr könnt Euch beteiligen und ihm erklären, warum Ihr nicht wählen wollt, denn Breyer ruft wieder zum Mitmachen auf - für seine neue Reportage "Am Puls Deutschlands".

Der sympathische ZDF-Moderator sucht intensiv nach Menschen, die bei Wahlen ihre Stimme nicht abgeben. Immerhin seien es 14 Millionen Nichtwähler zur letzten Bundestagswahl gewesen. Das wird sicherlich auch bei der kommenden Bundestagswahl am 26. September 2021 ähnlich sein.

Ein Tag, der München erschütterte: Doku über OEZ-Attentat zeigt neue Details
Dokus Ein Tag, der München erschütterte: Doku über OEZ-Attentat zeigt neue Details

"Ich würde gern verstehen, warum so viele nicht zur Wahl gehen", sagte er im ZDF-"Morgenmagazin". "Ich will gar nicht richten über diejenigen", die nicht wählen gehen.

Stattdessen will er das Gespräch mit ihnen suchen! Und das tat er in seinen bisherigen "Am Puls"-Reportagen oft.

Jochen Breyer am "Puls der Nichtwähler" fürs ZDF

In seiner ZDF-Doku "Am Puls Deutschlands" packt Breyer (38) samt Team seit 2017 stets heiße Polit-Eisen an - wie hier den "Querdenker-Effekt" Ende vergangenen Jahres.
In seiner ZDF-Doku "Am Puls Deutschlands" packt Breyer (38) samt Team seit 2017 stets heiße Polit-Eisen an - wie hier den "Querdenker-Effekt" Ende vergangenen Jahres.  © ZFD/Stefan Erhard

So fragte er im April: "Wie steht es um die Meinungsfreiheit in Deutschland?" Ende vergangenen Jahres ging er dem "Querdenker-Effekt" nach und wollte erfahren: "Warum zerbrechen Freundschaften und Familien am Querdenken?".

Herausgekommen sind bisher stets intensive Dokus, die tatsächlich den "Puls Deutschlands" abbilden.

Breyer spricht sachlich mit den Protagonisten, lässt ihnen Raum für ihre Gedanken-Welt, verurteilt selten, argumentiert aber seriös. Und genau das macht tatsächlich den Reiz seiner ZDF-Reportage-Reihe aus!

MDR-"exactly" über queere Eltern und die hohen Hürden
Dokus MDR-"exactly" über queere Eltern und die hohen Hürden

Seit 2017 fühlt Jochen Breyer der Nation auf den Puls. Für sämtliche Dokus der Reihe "Am Puls Deutschlands" ruft er gemeinsam mit seinem Team zuvor über die Social-Media-Kanäle des ZDF zum Mitmachen auf.

Unter dem Hashtag #warumichnichtzurWahlgehe könnt Ihr schildern, was Euch zum Thema Wahl umtreibt. Oder Ihr schreibt gleich eine E-Mail an AmPulsDeutschlands@zdf.de.

Breyer versichert: Er und sein Team "lesen alles, was da kommt". Mit einigen wird sich der Moderator treffen - und daraus entsteht die neue Dokumentation.

Titelfoto: ZFD/Stefan Erhard

Mehr zum Thema Dokus: