Igitt! Tapentenkleister im Essen - aber das ist längst nicht alles...

Von Björn Strauss

Bremen/ZDF - Sebastian Lege zeigt mal wieder, wie's am besten NICHT geht! Die Doku "Die Tricks der Lebensmittelindustrie" über maschinell hergestelltes Essen, das täglich auf unseren Tellern landet, ist nichts für Weicheier. Aber sie öffnet einem die Augen.

Sebastian Lege (42) reist für die ZDF-Doku unter anderem nach Polen und besucht die größte und modernste Dönerfabrik der Welt.
Sebastian Lege (42) reist für die ZDF-Doku unter anderem nach Polen und besucht die größte und modernste Dönerfabrik der Welt.  © ZDF /Lars Döring

Der in Bremen geborene Koch und "Produktentwickler" Sebastian Lege (42) deckt auf, wie uns Döner-Buden mit Trick-Fleisch übers Ohr ziehen, wie Zwiebelringe mit Wasser und "seltsamen" Zutaten wie Tapetenkleister (Methylcellulose) geformt werden - oder die "nachgebaute Paprika", die aus einer roten Masse besteht, in die Oliven gelangen...

Und Lege macht das gewohnt herzhaft-witzig, ohne dauernd den mahnenden Zeigefinger zu heben.

Denn: "Überall wird gestreckt, manipuliert und Kasse gemacht", so der Sender.

GNTM: Katharina Wandrowsky erhebt schwere Vorwürfe und klärt auf: Darum sind GNTM-Kandidatinnen erfolglos
Germany's Next Topmodel Katharina Wandrowsky erhebt schwere Vorwürfe und klärt auf: Darum sind GNTM-Kandidatinnen erfolglos

Döner ist ein Billigprodukt, das mit der ultraditionellen Grillspezialität fast nichts mehr gemein hat! Auch Mikrowellengerichte bringen den Herstellern meist nur eins: hohe Preise, aber billige Zutaten. Paprikastreifen: nachgebaut und voller Wasser.

Sebastian Lege zeigt, was wirklich drinsteckt.

"Beim Döner hat Deutschland ein Qualitätsproblem!"

Produktentwickler Sebastian Lege (42) informiert unter anderem über Pesto fast ohne Basilikum.
Produktentwickler Sebastian Lege (42) informiert unter anderem über Pesto fast ohne Basilikum.  © ZDF /Lars Döring

Man glaubt es kaum, aber mit Dönern macht man heutzutage Milliardengeschäfte. Ein Großteil all der Tonnen von Spießen allerdings wird industriell hergestellt. Nix mehr mit Handarbeit, bei der Fleischlappen für Fleischlappen aufgespießt wird.

"Echter Döner muss echtes Fleisch enthalten und darf nicht nur aus gewürzter Hackfleischmasse bestehen", so die Filmemacher. All das geregelt in der "Berliner Dönerverordnung". Allein den Prüfern aber fehlen Zeit und Mitarbeiter, um die vielen Dönerbuden zu checken! Labor-Analysen belegen laut der ZDF-Mitteilung: "Beim Döner hat Deutschland ein Qualitätsproblem." Igitt!

Aber um auch die pappigen Fertig-Sandwiches der Supermärkte steht's "mit der Qualität der Zutaten in der Regel nicht zum Besten", schließlich müssen die Dinger ja wochenlang haltbar sein. Lege führt uns vor, wie die Industrie Toastbrot und Belag für ihre Zwecke "optimiert" – die Frische bleibt dabei auf der Strecke - wochenlang...

Claus Kleber geht in Rente: Journalisten-Legende verlässt ZDF
TV & Shows Claus Kleber geht in Rente: Journalisten-Legende verlässt ZDF

Wie tief diese Werbeversprechen bei Verbraucherinnen und Verbrauchern verankert sind, zeigt Sebastian Lege anhand der Mikrowellengerichte.

"Von der Backmischung über die Currywurst bis zum Popcorn verlangen die Herstellerinnen und Hersteller ein Vielfaches normaler Preise. Doch dahinter steckt nicht etwa bessere Qualität, sondern reines Marketing, mit dem das Geld aus der Tasche gezogen wird", so das ZDF.

Sebastian Lege deckt die Tricks der Lebensmittelindustrie auf: Garnelen aus Fleischbrei und Dosensuppen voller Algen, die nicht angegeben werden müssen...
Sebastian Lege deckt die Tricks der Lebensmittelindustrie auf: Garnelen aus Fleischbrei und Dosensuppen voller Algen, die nicht angegeben werden müssen...  © ZDF /Lars Döring

TV-Tipp: Wer einmal sehen will, wie einfach es ist, "Formfleisch" mittels Leim zusammenzupappen, oder wieso Zwiebelringe immer gleich groß sind, muss Sebastian Leges 10. (!) "ZDFzeit"-Dokumentationen schauen! Danach beißt Ihr sicher anders in die Ess-Industrie-Ware... Dienstag, 11. Mai 2021, 20.15 Uhr, im ZDF und ab 9 Uhr, in der ZDFmediathek. Guten Appetit!

Titelfoto: ZDF /Lars Döring

Mehr zum Thema Dokus: