Dreimal Tagessieger - doch das ist nicht alles!

Berlin - Dreimal Tagessieger - "Der Palast" räumt quotentechnisch im ZDF ab.

"Der Palast" rund um das "Las Vegas" des Ostens war an drei Abenden hintereinander "mit deutlichem Abstand Tagessieger".
"Der Palast" rund um das "Las Vegas" des Ostens war an drei Abenden hintereinander "mit deutlichem Abstand Tagessieger".  © ZDF/Julia Terjung

Durchschnittlich 6,23 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern haben die drei Teile eingeschaltet. Das ergab einen Marktanteil von 20,1 Prozent. Damit startet das ZDF so erfolgreich, wie es im vergangenen Jahr endete.

"Der Palast" rund um das "Las Vegas" des Ostens war damit an drei Abenden hintereinander "mit deutlichem Abstand Tagessieger", teilt das ZDF stolz mit.

Auch online ein Hit: In der ZDFmediathek erzielte die Geschichte ums "Ost-West-Doppelte-Lottchen" bereits fast 7,5 Millionen Sichtungen (Nutzung bis einschließlich 6. Januar 2022).

"Walking Dead"-Fans in tiefer Trauer: Vierbeiniger Star verstorben!
TV & Shows "Walking Dead"-Fans in tiefer Trauer: Vierbeiniger Star verstorben!

Insgesamt erreichte "Der Palast" im Schnitt pro Teil also mehr als 7 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer über die Ausspielwege TV und Mediathek.

Der Friedrichstadt-Palast bringt dem ZDF eine Top-Quote

Durchschnittlich 6,23 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern haben die drei Teile eingeschaltet.
Durchschnittlich 6,23 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern haben die drei Teile eingeschaltet.  © ZDF/Julia Terjung

Frank Zervos, Leiter der ZDF-Hauptredaktion Fernsehfilm/Serie, meint: "Unser Event 'Der Palast' bringt eine bewegende deutsch-deutsche Familiengeschichte, spektakuläre Tanz- und Revue-Szenen und auch ein bisschen Glamour in die Wohnzimmer."

Er dankt dem "großartigen Team um Regisseur Uli Edel und dem Produzenten Oliver Berben sowie dem Ensemble".

Darum geht es: "Der Palast" spielt Ende der 80er-Jahre vor der Kulisse des Friedrichstadt-Palastes in Ostberlin.

TV-Überraschung: Reality-Ikone Cosimo Citiolo bekommt eigenes Hochzeitsformat
TV & Shows TV-Überraschung: Reality-Ikone Cosimo Citiolo bekommt eigenes Hochzeitsformat

Die Solotänzerin Chris steht plötzlich ihrer bis dahin unbekannten Zwillingsschwester Marlene (beide gespielt von Svenja Jung, 28) aus Westdeutschland gegenüber. Sie versuchen, hinter das Familiengeheimnis zu kommen, das zu ihrer Trennung kurz vor dem Mauerbau 1961 führte.

Dafür schmieden sie einen abenteuerlichen Plan und tauschen ihre Rollen.

Die Drehbücher zu dem Dreiteiler schrieb Rodica Döhnert. Die Besetzung ist mit Anja Kling (51), Heino Ferch (58), Ursula Werner (78) oder Inka Friedrich (56) sehr gut.

Die Tänzerinnen des Palasts proben die Kickline, die fester Bestandteil der Show ist. Chris/Marlene (Svenja Jung, 4. v. l.) und Bettina (Luise Befort, 6. v. l.) sind Bestandteil des Ensembles.
Die Tänzerinnen des Palasts proben die Kickline, die fester Bestandteil der Show ist. Chris/Marlene (Svenja Jung, 4. v. l.) und Bettina (Luise Befort, 6. v. l.) sind Bestandteil des Ensembles.  © ZDF/Julia Terjung

Alle Folgen sind zwölf Monate lang in der ZDFmediathek abrufbar. Da werden vermutlich noch viele Sichtungen hinzukommen. 

Titelfoto: ZDF/Julia Terjung

Mehr zum Thema TV & Shows: