Feuer-Schockmoment um Howard Carpendale bei "Kiwis große Partynacht"

Berlin - Es sollte eigentlich eine große Überraschung für Howard Carpendale (78) werden, doch beinahe endete eine Panne bei "Kiwis große Partynacht" in einem flammenden Desaster.

Bei der Schlager-Show "Kiwis große Partynacht" war am gestrigen Freitagabend unter anderem Musik-Legende Howard Carpendale (78) zu Gast.
Bei der Schlager-Show "Kiwis große Partynacht" war am gestrigen Freitagabend unter anderem Musik-Legende Howard Carpendale (78) zu Gast.  © Sat.1

Am Freitagabend strahlte Sat.1 bereits die dritte Sendung von "Kiwis großer Partynacht" aus. Moderiert natürlich von keiner Geringeren als der Entertainment-Größe Andrea Kiewel (58) selbst.

Einer ihrer illustren Gäste war dabei unter anderem Schlager-Legende Howard Carpendale, der hinsichtlich des 40-jährigen Jubiläums seines Kult-Hits "Hello Again" während der Show reichlich beschenkt werden sollte. Ein spezielles Präsent war für den 78-Jährigen eigens vorbereitet worden.

Auf einem Servierwagen fuhr Kiwi höchstpersönlich eine mächtige mehrstöckige Torte auf die Bühne. Die Spitze des schwarz-weißen Gebäcks zierte ein Schriftzug mit "Hello Again", an der Seite waren zudem die 40 Jahre vermerkt. Außerdem waren am unteren Ende mehrere Kerzen angebracht und genau diese sollten Carpendale kurz darauf zum Verhängnis werden.

Große Parolen und leere Versprechen? Was Kommunalpolitiker wirklich entscheiden
TV & Shows Große Parolen und leere Versprechen? Was Kommunalpolitiker wirklich entscheiden

Zunächst quatschten die beiden Stars entspannt über vergangene Zeiten und die Hintergrundstory des zeitlosen Ohrwurm-Songs. Später schob der Musiker den Servierwagen in Richtung Kiewel, um ihr zu helfen, doch dann kam es zum abendlichen Schockmoment.

Kiwis große Partynacht: Howard Carpendale greift mit Hand in die Flammen

Als Carpendale eine Überraschungstorte geschenkt bekam, kam es zu einem kurzen Schockmoment im Studio und an den TV-Bildschirmen zu Hause.
Als Carpendale eine Überraschungstorte geschenkt bekam, kam es zu einem kurzen Schockmoment im Studio und an den TV-Bildschirmen zu Hause.  © IMAGO / Future Image

Als Carpendale über die Torte langte, griff er versehentlich mit seiner rechten Hand in das Feuer der Kerzen. Das Publikum und alle Fernsehzuschauer hielten kurz den Atem an, aber glücklicherweise ging sein schwarzer Anzug nicht in Flammen auf.

Den kleinen Fauxpas moderierte ZDF-Fernsehgarten-Urgestein Kiwi lächelnd mit einem knappen "Hui" weg. Auch der "Ti amo"-Interpret machte professionell weiter, als sei nichts passiert, schob den Servierwagen samt Torte zurück zu Kiewel und begab sich für eine Kostprobe seiner Gesangskünste auf die Musik-Bühne.

Also alles gerade noch einmal gut gegangen!

Als Andreas Robens sein neues Wohnzimmer sieht, ist er sprachlos
TV & Shows Als Andreas Robens sein neues Wohnzimmer sieht, ist er sprachlos

Was man von den Quoten von "Kiwis großer Partynacht" nicht unbedingt behaupten kann. Zwar verbesserte sich die Schlager-Show laut DWDL im Vergleich zur zweiten Sendung deutlich, trotzdem ist die Einschaltquote von rund einer Million Zuschauer weiterhin ernüchternd.

Titelfoto: IMAGO / Future Image

Mehr zum Thema TV & Shows: