Hartz und herzlich: "Liam ist mir zweimal aus den Händen auf die Treppe gefallen"

Nürnberg - Die RTLZWEI-Sozialdoku "Hartz und herzlich" macht am Dienstagabend erstmals Halt in Nürnberg. In der zweitgrößten bayerischen Stadt geht es unter anderem um die alleinerziehenden und arbeitslosen Mütter Susi (42) und Sabrina (37), die mit ganz unterschiedlichen Problemen zu kämpfen haben.

Susi (42) kümmert sich allein um ihre drei Kinder.
Susi (42) kümmert sich allein um ihre drei Kinder.  © RTLZWEI

Im Ortsteil Gleißhammer lebt Susi mit ihren drei Kindern Elissa (10), Pervin (4) und Liam (1). Die gebürtige Serbin hat sich vor anderthalb Jahren von ihrem Partner getrennt, muss mit dem Trio als Hartz-IV-Empfängerin mit 800 Euro nach Abzug aller Fixkosten auskommen.

"Mutter zu sein ist ein Fulltime-Job - aber es ist auch ein schöner Job", sagt die 42-Jährige, die aktuell keine Arbeit sucht.

Zu schaffen macht ihr seit fünf Jahren ihr massiver Haarausfall, weshalb sie sich eine 200 Euro teure Perücke besorgte, die von der Krankenkasse bezahlt wurde. Immer wieder bekommt sie irritierte Blicke auf der Straße zugeworfen und auch ihre Kinder werden deswegen gemobbt, ihre Mutter als krank und asozial betitelt.

"Hartes Deutschland": Lennox am Valentinstag gestorben
TV & Shows "Hartes Deutschland": Lennox am Valentinstag gestorben

Und es gibt noch ein Problem: Susi leidet unter Verkalkungen in den Handgelenken, hat deshalb ihren damals sechs Monate alten Sohn zweimal aus den Händen rutschen lassen, wodurch er auf die Treppe fiel. Seitdem steht sie unter Beobachtung des Jugendamts, das angeblich eine Überforderung der Nürnbergerin erkannt hat.

Ihre Kinder stehen hinter ihrer Mutter und das Zusammenleben scheint - zumindest in der gezeigten Folge - herzlich und harmonisch zu verlaufen. Susi hat dennoch Angst: "Ich bin mit den Nerven am Ende. Alles, was ich gemacht habe, war nie gut genug. Und dann will man mir mein Lebenswerk, meine Kinder wegnehmen? Die sind der Grund, warum ich früh aufstehe!"

Freundin Eva (r.) steht der verzweifelten Dreifach-Mama bei.
Freundin Eva (r.) steht der verzweifelten Dreifach-Mama bei.  © RTLZWEI

Hartz und herzlich aus Nürnberg: Sabrina wegen Tattoos in der Probezeit gekündigt

Sabrina (37) lebt mit ihrem Sohn und zwei Katzen zusammen.
Sabrina (37) lebt mit ihrem Sohn und zwei Katzen zusammen.  © RTLZWEI

Mit ihrem Sohn Drake (7) und zwei Katzen lebt Sabrina (37) im Stadtteil Gostenhof. Die gelernte Metzgereifachverkäuferin ist seit zwei Monaten ohne festen Job, nachdem sie ihre letzte Anstellung als Bürokraft verloren hatte.

In der Probezeit kündigte ihr Chef der Alleinerziehenden, weil sie wegen der 23 Tattoos optisch nicht ins Unternehmen passe.

Ihr Arbeitslosengeld 1 stockt sie zwischenzeitlich mit einem Putzjob auf. Dadurch bleiben ihr, Drake und den zwei Miezen nach Abzug der Fixkosten 740 Euro zum Leben.

Die Geissens: Davina in Angst: Fremder verfolgt Geissens bis aufs Boot, am Ende fließt sogar Geld!
Die Geissens Davina in Angst: Fremder verfolgt Geissens bis aufs Boot, am Ende fließt sogar Geld!

Nun aber scheint sich eine neue Jobperspektive zu ergeben. Über eine Personalvermittlung landet sie in einer Altenheim-Verwaltung, wo sie in ein paar Tagen als Vollzeitkraft starten soll.

Wegen ihrer Tattoos hat sie ihren letzten Job verloren.
Wegen ihrer Tattoos hat sie ihren letzten Job verloren.  © RTLZWEI

Die erste Nürnberger "Hartz und herzlich"-Folge zeigt RTLZWEI am Dienstag (5. Dezember) ab 21.15 Uhr. Auf Abruf seht Ihr sie bei RTL+ schon jetzt.

Titelfoto: RTLZWEI

Mehr zum Thema Hartz und herzlich: