Gleich zwei Wochen: Deswegen fliegt "In aller Freundschaft" aus dem Programm

Leipzig - Schon wieder müssen Fans der Kultserie "In aller Freundschaft" verzichten. Das bekommt Ihr an den nächsten zwei Dienstagabenden stattdessen zu sehen.

Ganze zwei Wochen dürfen "In aller Freundschaft"-Fans aufgrund verschiedener Sportveranstaltungen auf die Kultserie verzichten.
Ganze zwei Wochen dürfen "In aller Freundschaft"-Fans aufgrund verschiedener Sportveranstaltungen auf die Kultserie verzichten.  © MDR/Saxonia Media/Rudolf Wernicke

So werden die Fans an diesem Dienstag mit der Leichtathletik-Europameisterschaft vertröstet.

Von 20.15 bis 23 Uhr moderiert Claus Lufen (57) durch die verschiedenen Disziplinen, darunter Speerwerfen, Hochsprung der Herren sowie das 10.000-Meter-Finale der Damen.

Wie die Sportschau bekannt gab, sollen ab 21.36 Uhr in den verschiedenen Finals im Stadio Olimpico in Rom schließlich die Sieger gekürt werden.

In aller Freundschaft: In aller Freundschaft: Jetzt macht Roland sich und sein Umfeld auch noch wütend!
In aller Freundschaft In aller Freundschaft: Jetzt macht Roland sich und sein Umfeld auch noch wütend!

Und auch am nächsten Dienstag, dem 18. Juni, steht eine EM an, und zwar die im Fußball.

Im Rahmen der Gruppenphase treffen ab 21 Uhr Portugal und Tschechien in der Leipziger Red Bull Arena aufeinander.

Das Spiel wird live von ARD übertragen.

Erst am 25. Juni geht es dann endlich mit "In aller Freundschaft" weiter. Dann dürfen sich Fans aber auch gleich auf eine Doppelfolge freuen, die schon um 20.15 Uhr startet.

Titelfoto: Bildmontage: MDR/Saxonia Media/Rudolf Wernicke

Mehr zum Thema In aller Freundschaft: