Schock für Fans: "In aller Freundschaft" verschwindet lange aus dem Programm

Leipzig - Fans von "In aller Freundschaft" wurden in den letzten Wochen sehr verwöhnt. Zweimal strahlte die ARD Doppelfolgen aus. Jetzt kommt allerdings eine lange Durststrecke auf die Episoden aus der Sachsenklinik zu.

Hans-Peter Brenner (M.), Dr. Lilly Phan (l.) und Dr. Kai Hoffmann erwartet in der nächsten Folge wieder ein Berg an Arbeit.
Hans-Peter Brenner (M.), Dr. Lilly Phan (l.) und Dr. Kai Hoffmann erwartet in der nächsten Folge wieder ein Berg an Arbeit.  © MDR/Saxonia Media /Rudolf Wernicke

Denn nach aktuellem Plan, wird die nächste Folge 917 ("Konkurrenz") erst am 9. Februar über den Bildschirm flimmern.

Bis dahin bekommt eine andere Serie den Sendeplatz. Ab dem 12. Januar 2021 startet die 3. Staffel der Historiendramaserie "Charité" (TAG24 berichtete).

Dort spielt die Leipziger Schauspielerin Nina Gummich eine Hauptrolle, die die junge Ärztin Dr. Ella Wendt verkörpert.

Trockensex bei "Prince Charming": "Die Bilder kann ich nie wieder aus meinem Kopf löschen"
Prince Charming Trockensex bei "Prince Charming": "Die Bilder kann ich nie wieder aus meinem Kopf löschen"

Die sechs Episoden der Serie sollen ebenfalls in Doppelfolgen ausgestrahlt werden.

Am 2. Februar steht dann noch die nächste Runde des DFB-Pokal an. Eine Woche später ist dann "In aller Freundschaft" im TV zurück.

In Folge 917 bekommen es die Ärzte dann gleich mit zwei schweren Fällen zu tun. Einen Trailer zur kommenden Episode gibt es schon jetzt.

Titelfoto: MDR/Saxonia Media /Rudolf Wernicke

Mehr zum Thema In aller Freundschaft: