MTV-Klassiker "Pimp My Ride" steht vor Comeback!

Los Angeles - Tolle Neuigkeiten für Fans der legendären Autotuning-Sendung "Pimp My Ride"!

Die Neuauflage des MTV-Klassikers trägt den Namen "Resurrected Rides" und wird von Schauspieler Chris Redd (39, vorne) moderiert.
Die Neuauflage des MTV-Klassikers trägt den Namen "Resurrected Rides" und wird von Schauspieler Chris Redd (39, vorne) moderiert.  © Carlos Gonzalez/Netflix

Was waren das noch für Zeiten, als man MTV einschalten und den Rapper "Xzibit" (49) und das Team von "West Coast Customs" dabei beobachten konnte, wie sie die größten Schrottkarren in aufgemotzte Prunk-Schlitten verwandelt haben.

Die letzte Staffel der Kult-Serie erschien vor einer gefühlten Ewigkeit im Jahr 2007. Nun will Streaminganbieter Netflix der Show neues Leben einhauchen, wie das Magazin "Variety" am Dienstag berichtete.

Die Neuauflage läuft allerdings auch unter einem neuen Namen: "Resurrected Rides" (zu Deutsch: "Wiederbelebte Fahrzeuge"). Inhaltlich klingt es aber eins zu eins wie der MTV-Klassiker - sogar der "Pimp my Ride"-Entwickler von damals, Rick Hurvitz, ist als Produzent wieder mit an Bord!

Wenn junge Menschen nicht ernst genommen werden: "Noch Windel tragen, aber große Fresse haben"
TV & Shows Wenn junge Menschen nicht ernst genommen werden: "Noch Windel tragen, aber große Fresse haben"

"Wir haben den Geist und das Wissen der Originalserie übernommen und sie mit einem urkomischen Moderator, einer brandneuen Besetzung sowie der atemberaubenden Technologie und Kultur von heute neu interpretiert", erklärte Hurvitz in einer Mitteilung von Netflix. Bleibt zu hoffen, dass die Neuinterpretation nicht in die Hose geht.

Somit dürfen sich Zuschauer künftig wieder darauf freuen, wenn heruntergekommene Wracks in "straßentaugliche Meisterwerke" verwandelt werden. Aus Erfahrung heißt das: eine neue Lackierung, protzige Felgen und etliche Playstation-Konsolen im Innenraum des Autos.

Kleiner Wermutstropfen: Rapper Xzibit wird nicht mehr an die Haustüren überrascht spielender Fahrzeugbesitzer klingeln. Diesen Part soll künftig der US-Komiker und -Schauspieler Chris Redd (39) übernehmen.

Am 24. Juli soll "Resurrected Rides" dann Premiere feiern. Dem Bericht zufolge beinhaltet die erste Staffel acht Episoden à 40 Minuten.

Titelfoto: Carlos Gonzalez/Netflix

Mehr zum Thema TV & Shows: