Promi BB: Jürgen Milski schockt mit "Suppenhuhn"-Ausraster und kassiert Shitstorm!

Köln – Und täglich grüßt das Murmeltier ... In Folge 4 von "Promi Big Brother" geht die Schlammschlacht zwischen Peter und Iris Klein (beide 56) in die nächste Runde. Außerdem hat Marco Strecker (21) sein Coming-out und Jürgen Milski kassiert Minuten vor seinem 60. Geburtstag einen heftigen Shitstorm!

Jürgen Milski (60) ist in einer Live-Schalte gegen Paulina Ljubas (26) ausgerastet.
Jürgen Milski (60) ist in einer Live-Schalte gegen Paulina Ljubas (26) ausgerastet.  © Sat.1

Plötzlich gibt es mitten in der Live-Schalte bei SAT.1 Zoff! Im Mittelpunkt stehen der zuvor noch so umgängliche Jürgen Milski und Paulina Ljubas (26).

"Du bist eh hier bald weg, du Suppenhuhn", wettert der "Big Brother"-Veteran von 2000 unvermittelt gegen die Kuppelshow-Beauty. "Du bist für mich 'ne Lachnummer. Du kommst aus irgendeinem Bums-Format."

"Armselig" findet es Paulina hingegen, dass Jürgen es "mit 60 nötig hat, ein junges Mädchen [gemeint ist sie selbst, Anm. d. Red.] so anzugehen". Was genau zu dem Konflikt geführt hat, bleibt den TV-Zuschauern vorerst verborgen.

Promi Big Brother: Nach TV-Skandal bei "Promi Big Brother": Mit diesem Produkt will Jürgen Milski richtig absahnen
Promi Big Brother Nach TV-Skandal bei "Promi Big Brother": Mit diesem Produkt will Jürgen Milski richtig absahnen

Im Netz kassierte der bis dato als Zuschauer-Liebling geltende Milski jedoch sofort einen heftigen Shitstorm für sein Verhalten. Er habe sein "wahres Gesicht" und einen "ganz schlechten Charakter" gezeigt, warfen Fans dem Ballermann-Star vor, der nur wenige Minuten später in seinen 60. Geburtstag hinein feierte – Glückwunsch ...

Das Reality-Sternchen hat sich erschrocken über Jürgens Aussagen gezeigt.
Das Reality-Sternchen hat sich erschrocken über Jürgens Aussagen gezeigt.  © Sat.1
Im Netz wurde Jürgen direkt heftig für seinen Ausraster kritisiert.
Im Netz wurde Jürgen direkt heftig für seinen Ausraster kritisiert.  © Montage: Screenshot/Instagram

Promi BB 2023: Ein weiteres Mal Tacheles von Iris Klein und Peter Klein

Iris Klein (56) kommen beim Gedanken an ihre drei gescheiterten Ehen die Tränen.
Iris Klein (56) kommen beim Gedanken an ihre drei gescheiterten Ehen die Tränen.  © Sat.1

Nach der Aussprache ist in Promi-BB-Zeitrechnung vor der Aussprache. In einer Rückblende spricht Iris mit Yeliz Koc (30) über ihre Beziehungshistorie.

Ehemann Nummer 1 heiratete sie im zarten Alter von 17 Jahren, als die Katzenberger-Mama mit ihrem Erstgeborenen Tobias und wenig später mit Tochter Daniela (37) schwanger wurde. Nachdem die Ehe zerbrach, "weil ich nicht so kochen konnte", gab Iris ihrer Jugendliebe das Ja-Wort – elf Tage vor der Geburt von Jenny Frankhauser (31).

Rückblickend tragisch: Peter Klein (56), alias Ehemann Nummer 3, "war der einzige Mann, den ich wirklich geliebt habe. Naja, das ist jetzt Vergangenheit", kommen Iris im Interview die Tränen.

Promi Big Brother: Kilo-Schreck nach Weihnachten: "Promi Big Brother"-Dominik fällt "schwere" Entscheidung
Promi Big Brother Kilo-Schreck nach Weihnachten: "Promi Big Brother"-Dominik fällt "schwere" Entscheidung

Vorgespult in die (Fast-)Gegenwart – direkt nach dem Vier-Augen-Gespräch mit Peter – sind "die Wunden noch lange nicht zu". Der vermeintliche Ehebrecher besteht auch noch vor der Gruppe darauf, in Australien mit Yvonne Woelke (42) nicht fremdgegangen zu sein.

Er habe sich aber "fremd verliebt", trifft Iris den Nagel auf den Kopf. "Nachdem du dich zu einem Monster entwickelt hast", schießt ihr Verflossener prompt zurück. Und wieder mal herrscht Eiszeit zwischen dem Drama-Doppel.

Die Kleins konnten in ihrem Vier-Augen-Gespräch nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen.
Die Kleins konnten in ihrem Vier-Augen-Gespräch nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen.  © Sat.1
Derweil hat die Gruppe den Ehe-Krieg von einem Nebenraum aus verfolgt.
Derweil hat die Gruppe den Ehe-Krieg von einem Nebenraum aus verfolgt.  © Sat.1

TikTok-Star Marco Strecker outet sich bei "Promi Big Brother 2023"

Manuela Wisbeck (40) redet Marco Strecker (21) Mut zu ...
Manuela Wisbeck (40) redet Marco Strecker (21) Mut zu ...  © Sat.1

Nach seiner Schilderung, dass er in der Schule gemobbt und mit einem Taschenmesser bedroht wurde, wird es abermals emotional für TikTok-Star Marco Strecker.

Der 21-jährige Wildcard-Gewinner habe "noch nie so öffentlich darüber gesprochen". "Wenn jemand die Vermutung hatte, ich hab mich dann geschämt", gesteht er.

Die Rede ist von seinem Outing – ein Thema, das Manuela Wisbeck (40, seit 2015 mit ihrer Partnerin Karen liiert) und Matthias Mangiapane (40, seit 2018 mit seinem Mann Hubert verheiratet) sehr gut nachempfinden können.

Die beiden erinnern sich an ihr eigenes Coming-out und bestärken Marco: "Du musst für dich wissen, wann der richtige Zeitpunkt ist."

Der Content Creator fasst sich angesichts des großen Zuspruchs ein Herz: "Jetzt hier in dem Format, jetzt wo wir hier so reden, jetzt weiß es die Öffentlichkeit."

Seine Mutter und seine engsten Freunde seien sich bereits im Klaren gewesen, sein Vater, Oma und Tante allerdings noch nicht. "Aber jetzt wissen es alle, ich bin wirklich erleichtert" – ein wichtiger Schritt, der den sympathischen Allgäuer sichtlich Überwindung und Mut gekostet hat.

Am Ende gilt, was Manuela sagt: "Jeder soll doch lieben, wen er will."

... und tatsächlich öffnet sich der TikTok-Star im Promi-BB-Container.
... und tatsächlich öffnet sich der TikTok-Star im Promi-BB-Container.  © Sat.1

Folge 5 von "Promi Big Brother" zeigt SAT.1 am Freitag (24. November) ab 22.55 Uhr, gefolgt von der "Late Night Show". Alle bisherigen Folgen gibt's auf Abruf bei Joyn, den Livestream zudem nonstop bei Joyn PLUS+.

Titelfoto: Montage: SAT.1

Mehr zum Thema Promi Big Brother: