Matthias Matschke im Riverboat: "Ich kenne keine Witze"

Berlin/Leipzig - Matthias Matschke (53) ist ein Tausendsassa innerhalb der deutschen Filmbranche, machte bereits mit Rollen im "Tatort", "Grand Budapest Hotel" und der "Heute-Show" auf sich aufmerksam. Am Freitag war der Schauspieler erstmals zu Gast im "Riverboat" und verriet dort ein äußerst überraschendes Geheimnis: Er kennt keine Witze!

Matthias Matschke (53) war am Freitag erstmals zu Gast im "Riverboat", um dort nicht nur über den neuen "Tatort", sondern auch sein Verständnis von Humor zu sprechen.
Matthias Matschke (53) war am Freitag erstmals zu Gast im "Riverboat", um dort nicht nur über den neuen "Tatort", sondern auch sein Verständnis von Humor zu sprechen.  © rbb/Thomas Ernst

Dass der "Sketch History"-Star kein Fan von Witzen ist, war bereits im Vorfeld bekannt, wie Moderatorin Kim Fisher (53) noch einmal bemerkt. Was viele Fans seiner Sketche jedoch schockierte, war die Reaktion des 53-Jährigen darauf, der unverblümt zugab: "Ich kann auch keine Witze, ich kenne keine Witze."

Der Humor würde sich für ihn aus dem Zusammenhang ergeben, so Matschke weiter.

Für Moderatorin Fisher offenbar eine äußerst sympathische Seite ihres gegenüber. "Ich könnte mir vorstellen, dass die Leute, da du ja auch in einem Genre sehr komisch unterwegs bist, von dir immer denken, dass du sie immer unterhalten würdest."

Riverboat: Matze Knop übernimmt "Riverboat"-Ruder! Diese Gäste sind mit an Bord
Riverboat Matze Knop übernimmt "Riverboat"-Ruder! Diese Gäste sind mit an Bord

Derlei Erwartungshaltungen scheint Matschke bisher jedoch weniger erlebt zu haben. "Es ist eigentlich sehr höflich. Die Leute denken eher "Den kenn ich doch irgendwoher" und bemerken dann: "Der ist aber doch gar nicht so witzig."

Matthias Matschke: Statt in der Schule nun im "Tatort"

Matthias Matschke zusammen mit Jasna Fritzi Bauer (33) alias Liv Moormann (Mitte) in einer Szene des neuen "Tatort"-Films "Liebeswut". Die RB-Produktion ist am heutigen Sonntag im Ersten zu sehen.
Matthias Matschke zusammen mit Jasna Fritzi Bauer (33) alias Liv Moormann (Mitte) in einer Szene des neuen "Tatort"-Films "Liebeswut". Die RB-Produktion ist am heutigen Sonntag im Ersten zu sehen.  © Radio Bremen/Claudia Konerding

Matthias Matschke veröffentlich im September sein neues Buch, geht dort unter anderem auf seinen Werdegang hin zum Schauspieler ein. Zu Gast im "Riverboat" gab er bereits einen Einblick und verriet ebenfalls, dass ein Leben innerhalb der Film- und Fernsehbranche nicht immer auf seinem Plan stand. Die Alternative: Religionslehrer werden.

Das Studium habe er bereits angefangen. "Ich hab auch schon vor Kindern in der sechsten Klasse gestanden", erzählt der 53-Jährige und stimmt dabei ein Lied an, dass er im Unterricht gesungen hat.

Mit 22 Jahren habe er jedoch bemerkt, dass es Zeit für etwas Neues wäre. "Und das war dann das Schauspielern, das mich schon immer begeistert hat."

Riverboat: Sky du Mont über Trennung von Ex Mirja: "So hatte ich mit 70 meinen ersten Absturz!"
Riverboat Sky du Mont über Trennung von Ex Mirja: "So hatte ich mit 70 meinen ersten Absturz!"

Der Entscheidung scheint durchaus richtig gewesen zu sein. Am heutigen Sonntag ist Matthias Matschke im "Tatort: Liebeswut" zu sehen, spielt dort einen Vater, dessen Töchter als verschwunden gemeldet worden. Der Film ist ab 20.15 Uhr im Ersten zu sehen.

Titelfoto: rbb/Thomas Ernst

Mehr zum Thema Riverboat: