Reinhold Messner hatte wichtige Frage beim ersten Date mit dritter Frau

Leipzig - Seit knapp drei Jahren geht Reinhold Messner (78) mit seiner neuen Liebe Diane Schumacher (44) durchs Leben. Die beiden trennen drei Jahrzehnte Altersunterschied und führen eine ungewöhnliche Beziehung. Über deren Anfänge und über ihre Liebesrituale sprach das Paar beim MDR-Riverboat.

Diane Schumacher (44) ist Messners dritte Ehefrau.
Diane Schumacher (44) ist Messners dritte Ehefrau.  © Bildmontage: Screenshot Instagram/reinholdmessner

Eine der ersten Fragen des berühmten Extrem-Bergsteigers an seine Diane war wohl in den heutigen Zeiten etwas ungewöhnlich: Er fragte die gebürtige Luxemburgerin, ob sie denn kochen könne.

"Als emanzipierte Frau muss man da doch sofort wegrennen und schreien 'Du Chauvi-Schwein'", empörte sich Riverboat-Moderator Jörg Kachelmann (64) mit einem Augenzwinkern in der Talkrunde.

Und tatsächlich wäre es fast so weit gekommen. "Ich hab einen Moment überlegt, steh’ ich jetzt auf und geh oder schau’ ich, was noch kommt?", berichtete die mittlerweile dritte Ehefrau Messners.

Riverboat: Bülent Ceylans über schlimmes Gruppen-Kuscheln: "Jeder hat gedacht, ich werde den Dreh abbrechen"
Riverboat Bülent Ceylans über schlimmes Gruppen-Kuscheln: "Jeder hat gedacht, ich werde den Dreh abbrechen"

Für Diane Schumacher war der leicht plumpe Date-Einstieg ein Zeichen von Authentizität. "Ich fand das ehrlich, oft verstellen sich die Leute ja beim ersten Date", brach die 44-Jährige eine Lanze für ihren Reinhold.

Nach dem holprigen Beginn musste Schumacher noch ein paar weitere Hürden überwinden, bevor sie zum Herz des Südtirolers vordringen konnte. "Ich hab' zu ihr gesagt: Es reicht nicht, mit deinen schönen Wimpern zu klimpern. Das Leben neben mir ist hart", erinnerte sich Reinhold Messner.

Dabei hatte er wohl ein paar Vorbehalte zu viel gegenüber der knapp 35 Jahre jüngeren Frau.

Reinhold Messner ist handwerklich nicht begabt

Reinhold Messner (78) gilt als Bergsteiger-Ikone. Unter anderem bestieg er 1978 den Mount Everest und schrieb Alpin-Geschichte.
Reinhold Messner (78) gilt als Bergsteiger-Ikone. Unter anderem bestieg er 1978 den Mount Everest und schrieb Alpin-Geschichte.  © Reinhold Messner/dpa

"Er hat mich falsch eingeschätzt. Er dachte, ich sei keine Praktikerin. Dabei bin ich die praktisch veranlagte Person von uns beiden. Du darfst ihn nicht mal ein Bild aufhängen lassen. In unserer Münchner Wohnung hat er neulich keinen Hammer gefunden und wollte dann den Nagel mit einem Schuh in die Wand schlagen", schmunzelte Messners Ehefrau.

Auch wenn die Bergsteiger-Ikone nach außen etwas barsch und hart wirkt, wird der 78-Jährige bei seiner Partnerin ganz weich. Wenn beide zusammen in den Bergen unterwegs sind, haben sie eigene Code-Wörter, um sich auch über viele Meter hinweg verständigen zu können.

"Wenn wir zu weit auseinander sind und er ein Lebenszeichen von mir will, rufe ich 'Holla, die Waldfee!', und er antwortet 'Hurra, die Gams!', dann weiß er, dass ich nicht abgestürzt bin", berichtete Schumacher lächelnd.

Titelfoto: Bildmontage: Screenshot Instagram/reinholdmessner

Mehr zum Thema Riverboat: