Topquoten für verstörenden "Tatort" aus Berlin

Berlin - Dieser "Tatort" aus Berlin geht an die Eingeweide! "Am Tag der wandernden Seelen" mit dem Ermittler-Duo Susanne Bonard (Corinna Harfouch, 69) und Robert Karow (Mark Waschke, 52) holte am Sonntag den Quoten-Sieg.

Robert Karow (Mark Waschke, 52) trifft auf die Tierärztin Dr. Lê Müller (Mai-Phuong Kollath, 61).
Robert Karow (Mark Waschke, 52) trifft auf die Tierärztin Dr. Lê Müller (Mai-Phuong Kollath, 61).  © rbb/Gordon Mühle

Wie der Branchendienst "DWDL" berichtet, schalteten 8,08 Millionen Zuschauer ein. Damit punktete der Schock-Krimi der ARD auf ganzer Linie und beherrschte den Markt mit satten 29 Prozent.

Darum ging's: Dreh- und Angelpunkt des zweiten gemeinsamen Falls für Bonard und Karow ist die vietnamesische Community Berlins. Im Bezirk Lichtenberg wird ein Mann mit 17 Messerstichen im Oberkörper tot aufgefunden.

Ein Raubmord scheint ausgeschlossen. Hinter einer versteckten Tür im Keller entdeckt Karow eine Folterstätte mit Kamera, Werkzeugen und einer mit Blut und Sperma durchzogenen Gartenliege. Der Raum ist schallisoliert.

Tatort: Neue Frankfurter "Tatort"-Ermittler: Darum spielt ihr Migrations-Hintergrund eine Rolle
Tatort Neue Frankfurter "Tatort"-Ermittler: Darum spielt ihr Migrations-Hintergrund eine Rolle

Die Tierärztin Lê Müller soll gutgläubig immer wieder junge Vietnamesinnen an das Opfer vermittelt haben, damit diese das Geld ihren Familien in der Heimat schicken können. Sie sollten sich um dessen pflegebedürftige Mutter kümmern.

Doch die demenzkranke Frau liegt längst neben dem Hund des Mannes im Garten des Hauses verscharrt. Später kommen die Ermittler noch einem Komplizen auf die Spur.

Tatort: "Am Tag der wandernden Seelen" - Zuschauer sind begeistert

Ein Blick in die sozialen Medien zeigt, dass den Zuschauern am Sonntag auch der Atem stockte: Dieser "Tatort" war nichts für zartbesaitete Menschen, denen sich schnell der Magen umdreht.

"Stellenweise schwer auszuhalten und kaum vorstellbar, dass es solche Monster gibt, die Frauen derart Unsägliches antun. Für meinen Geschmack ein sehr guter Tatort", urteilte eine Userin auf X. "Glatte 1. Verstörend", fasste ein anderer Nutzer kurz und bündig seine Wertung zusammen. Dem schloss sich ein dritter an und schrieb: "Super gespielt, stark auf die Leinwand gebracht. Bedrückend aber die Thematik und der Fall."

Wer den "Tatort" aus Berlin verpasst hat: "Am Tag der wandernden Seelen" ist kostenlos in der ARD-Mediathek abrufbar.

Titelfoto: rbb/Gordon Mühle

Mehr zum Thema Tatort: