Traurige Nachricht für Fans des Dresdner Tatorts: Die "Karin Gorniak"-Schauspielerin hört auf!

Dresden - Seit den ersten Stunden ist Karin Hanczewski (41) als "Karin Gorniak" Teil des Dresdner Tatort-Teams. Nach acht Jahren trennen sich nun die Wege des beliebten Fernsehprogramms und der Schauspielerin.

Karin Hanczewski (41, r.), Cornelia Gröschel (35, M.) und Martin Bambrach (55) bilden das Herzstück des Tatortes in Dresden.
Karin Hanczewski (41, r.), Cornelia Gröschel (35, M.) und Martin Bambrach (55) bilden das Herzstück des Tatortes in Dresden.  © MDR/ Marcus Glahn

Es war keine einfache Entscheidung für die 41-Jährige. Denn schließlich hat sie maßgeblich an der Entstehung des erfolgreichen Formats mitgewirkt. Doch nach vielen Jahren der hervorragenden Zusammenarbeit möchte Hanczewski nun ihre Fühler ausstrecken und neue Charaktere als Schauspielerin verkörpern.

"Ich war sehr gern Teil des Dresdner Tatort-Teams, bin an Herausforderungen gewachsen und habe so viel Sympathie erfahren. Das alles ist nicht selbstverständlich und dafür bin ich dankbar. Die Entscheidung, zu gehen, fällt mir nicht leicht, aber für mich ist es an der Zeit, mich weiterzubewegen und neue Figuren zu erzählen", so die Schauspielerin gegenüber dem MDR.

Auf den Abschied der 41-Jährigen schaut die Redaktionsleiterin des Fernsehfilms des MDR mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Einerseits bedauert sie das Ausscheiden der beliebten "Kommissarin Gorniak", andererseits wünscht sie der Schauspielerin alles Beste auf ihren weiteren Wegen.

Tatort: Nächster Dresden-Tatort: Diesmal muss ein Amtsleiter sterben
Tatort Nächster Dresden-Tatort: Diesmal muss ein Amtsleiter sterben

Denn nicht zuletzt ist es auch der Schauspielleistung von Hanczewski zu verdanken, dass der "Tatort Dresden" zu einem der beliebten in Deutschland zählt. Zuletzt verfolgten rund 9,3 Millionen Menschen das spannende Geschehen in der sächsischen Landeshauptstadt hinter ihren Fernsehern.

Der letzte Tatort mit Karin Hanczewski wird im Jahr 2025 ausgestrahlt

Nach jahrelanger Zusammenarbeit wird sich Karin Hanczewski (41, M.) 2025 von ihren Tatort-Kollegen Martin Bambrach (55, l.) und Cornelia Gröschel (35, r.) verabschieden.
Nach jahrelanger Zusammenarbeit wird sich Karin Hanczewski (41, M.) 2025 von ihren Tatort-Kollegen Martin Bambrach (55, l.) und Cornelia Gröschel (35, r.) verabschieden.  © MDR/ Marcus Glahn

"Abschiede eröffnen allen Beteiligten auch neue Entwicklungsmöglichkeiten und so wünschen wir Karin für ihre künftigen Projekte große Erfolge und schauen auch mit dem Dresdner Tatort-Team gespannt in die Zukunft. Im nächsten Film ermitteln Martin Brambach und Cornelia Gröschel", wird die Redaktionsleiterin im Presseportal zitiert.

Mit ihrer Rolle der "Oberkommissarin Karin Gorniak" schafften die 41-Jährige sowie ihre Kollegin "Kommissarin Leonie Winkler", verkörpert von Cornelia Gröschel (35), Vorbilder für Mädchen und Frauen in ganz Deutschland. Denn sie bilden das erste weibliche Ermittlungsteam in der Tatort-Geschichte.

Trotz der Ankündigung bleibt Karin Hanczewski noch voraussichtlich bis ins Jahr 2025 dem Dresdner Team erhalten. Der Tatort "Herz der Dunkelheit" wird ihr letzter sein.

Titelfoto: MDR/ Marcus Glahn

Mehr zum Thema Tatort: