Keine Chance für "Die Geissens" und "First Dates Hotel": ZDF-Krimi stellt alle in den Schatten

Mainz - Schauspielerin Alina Fritsch (32) hat in der ZDF-Krimireihe "Die Toten vom Bodensee" einen sehr guten Einstand als TV-Ermittlerin erlebt.

Erfolgreicher Einstand für Alina Fritsch (32) als TV-Ermittlerin Luisa Hoffmann im ZDF-Krimi "Die Toten vom Bodensee".
Erfolgreicher Einstand für Alina Fritsch (32) als TV-Ermittlerin Luisa Hoffmann im ZDF-Krimi "Die Toten vom Bodensee".  © Patrick Pfeiffer Konstanz/ZDF/dpa

7,69 Millionen (27 Prozent) schalteten am Montagabend ab 20.15 Uhr den ersten Auftritt der 32-Jährigen als österreichische Abteilungsinspektorin Luisa Hoffmann in der Folge "Nemesis" ein.

An der Seite von Matthias Koeberlin trat Fritsch die Nachfolge von Nora Waldstätten (41) an, die zuvor als Kommissarin Hannah Zeiler die weibliche Seite des Duos verkörpert hatte. In der Reihe gehen ein deutscher Kommissar und eine österreichische Kollegin gemeinsam auf Mörderjagd.

Großes Interesse gab es auch an Sondersendungen zu der Erdbebenkatastrophe in der Türkei und in Syrien. Den ARD-"Brennpunkt" sahen sich 3,82 Millionen (13,2 Prozent) an. Im Anschluss blieben im Ersten ab 20.35 Uhr 2,41 Millionen (8,5 Prozent) bei Louis Klamroths (33) Diskussionsrunde "Hart aber fair" zum Thema "Das Erdbeben in Syrien und der Türkei - wie können wir helfen?" am Bildschirm dran.

Milan Peschel feiert "Danowski"-Comeback: "Hatte schon fast nicht mehr damit gerechnet"
TV-Krimis Milan Peschel feiert "Danowski"-Comeback: "Hatte schon fast nicht mehr damit gerechnet"

Auf RTL verfolgten 2,48 Millionen (8,6 Prozent) das "RTL Aktuell Spezial" zu dem Beben mit mehr als 3000 Toten. Danach guckten ab 20.30 Uhr 2,76 Millionen (11,4 Prozent) Günther Jauchs (66) Quiz "Wer wird Millionär?".

Auf ZDFneo lief der britische Krimi "Inspector Barnaby: Geliebt, gejagt, getötet" mit John Nettles (79), Jason Hughes (51) und Jane Wymark (70) - das bewegte 1,51 Millionen (5,3 Prozent) zum Einschalten.

"Die Toten vom Bodensee" stellt auch "Wer wird Millionär" mit Günther Jauch in den Schatten

Sat.1 strahlte die Retroshow "Die Pyramide" im Rahmen der "Kult-Show-Wochen" aus - 1,19 Millionen (4,4 Prozent) waren dabei. Mit der Vox-Flirtshow "First Dates Hotel" verbrachten 1,18 Millionen (4,3 Prozent) den Abend. Die amerikanische Sitcom "Young Sheldon" auf ProSieben erreichte 1,00 Millionen (3,5 Prozent).

RTLzwei hatte die Dokusoap "Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie!" zu bieten und hatte 650.000 Zuschauerinnen und Zuschauer (2,3 Prozent).

Titelfoto: Patrick Pfeiffer Konstanz/ZDF/dpa

Mehr zum Thema TV-Krimis: