Von den "Alarm für Cobra 11"-Machern: Neue Actionserie "Drift" mit Ken Duken

München - Zwei entfremdete Brüder, die zu Partner werden und jede Menge Explosion und Action: Das verspricht die neue Sky-Serie "Drift - Partners in Crime" mit Ken Dunken (43, "Berlin Falling") und Fabian Busch (47, "Er ist wieder da") in der Hauptrollen.

Explodierende Autos sind hier keine Seltenheit: Eine Szene aus der neuen Serie "Drift" mit Ken Dunken (43, r.)
Explodierende Autos sind hier keine Seltenheit: Eine Szene aus der neuen Serie "Drift" mit Ken Dunken (43, r.)  © Sky Deutschland / ACTION CONCEPT

Darum geht es: Ein Einsatz des Münchner Polizisten Ali Zeller (Ken Duken) geht schief. Die Überführung eines verhafteten Bundeswehrsoldaten von Österreich nach Deutschland endet in der Katastrophe: Menschen sterben, eine Autobahnbrücke stürzt ein.

Ali selbst wird für das Unglück verantwortlich gemacht.

Bei der Suche nach der Wahrheit bekommt er Hilfe von seinem entfremdeten Bruder Leo (Fabian Busch), der in Leipzig ebenfalls Polizist ist.

Milan Peschel feiert "Danowski"-Comeback: "Hatte schon fast nicht mehr damit gerechnet"
TV-Krimis Milan Peschel feiert "Danowski"-Comeback: "Hatte schon fast nicht mehr damit gerechnet"

Das ungleiche Duo kommt einer internationalen Verschwörung auf die Spur, die selbst die Polizeibehörde durchdringt.

Als sich dann auch noch Alis Freundin, die Rechtsanwältin Maryam Soltani (Mona Pirzad, 39) abwendet, sind die Brüder auf sich allein gestellt.

In einem rasanten Trip von München bis nach Griechenland kombiniert die Serie Crime- und Actionthriller. Die ersten fünf Folgen von Staffel 1 starten an diesem Freitag (24. Februar 2023) auf Sky.

Trailer zur Actionserie "Drift - Partners in Crime" auf Sky

Actionkomödie kombiniert mit Brüder-Drama: Ken Dunken und Fabian Busch in "Drift" auf Sky

Die Polizisten Ali (Ken Dunken, 43, r.) und Leo (Fabian Busch, 47) sind gemeinsam auf der Suche nach der Wahrheit.
Die Polizisten Ali (Ken Dunken, 43, r.) und Leo (Fabian Busch, 47) sind gemeinsam auf der Suche nach der Wahrheit.  © Sky Deutschland / ACTION CONCEPT

Der Streaming-Dienst Sky hat bei "Drift" mit der Produktionsfirma "Action Concept" zusammengearbeitet.

Zuschauer kennen deren Arbeit vom TV-Klassiker "Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei". Anders als bei der RTL-Serie will "Drift" jedoch auch einen Fokus auf die Figuren und deren Beziehungen legen.

"Ich finde es immer toll, wenn Action "character-driven" ist, das heißt, wenn die Figuren so sind wie sie sind und genau dadurch das Desaster erzeugen. Dann macht es Freude, den Figuren dabei zuzuschauen, wie sie durch die Scheiße gehen", erklärt Dunken im Interview mit Sky.

Neuer "Tatort" aus Kiel: Diese Frau bereitet Borowski Kopfzerbrechen
TV-Krimis Neuer "Tatort" aus Kiel: Diese Frau bereitet Borowski Kopfzerbrechen

"Ich mochte Action schon als Kind. Aber es ist eben nicht nur eine einfache Actionserie, sondern die Geschichte und die Charaktere sind extrem vielschichtig", ergänzt sein Kollege Busch.

Titelfoto: Sky Deutschland / ACTION CONCEPT

Mehr zum Thema TV-Krimis: