Wie wahrscheinlich sind Blackouts? Und wer hat Angst vor Alice Schwarzer?

Berlin/Köln - Die Talkshows in dieser Woche sind dezimiert - Anne Will macht Pause, auch Sandra Maischberger (56) legt nur einmalig ab. Der Grund ist Alice Schwarzer. Die Streitbare feiert am 3. Dezember ihren 80. Geburtstag und bekommt ein filmisches Denkmal.

Talkt nur einmal in dieser Woche: Sandra Maischberger (56).
Talkt nur einmal in dieser Woche: Sandra Maischberger (56).  © WDR/Thomas Kierok

Kommen wir zum heutigen Dienstagabend: Deutschland sorgt sich um die Energieversorgung im jetzt beginnenden Winter.

Experten raten der Bevölkerung dazu, sich auf Stromausfälle vorzubereiten. Auch ist Energiesparen angesagt.

Ist die deutsche Strom- und Gasversorgung sicher? Wie wahrscheinlich sind Blackouts? Das will Moderatorin Sandra Maischberger wissen - dafür im Studio: der Chef der Bundesnetzagentur Klaus Müller (51, B'90/Grüne).

Neue Spitze für den MDR: Intendantenwahl für Mitte März angesetzt
TV & Shows Neue Spitze für den MDR: Intendantenwahl für Mitte März angesetzt

Streitbar, provokant, einflussreich: Niemand prägte die Frauenbewegung der Bundesrepublik so sehr wie Alice Schwarzer. Kurz vor ihrem 80. Geburtstag spricht die berühmteste Feministin Deutschlands im Studio über ihren beharrlichen Kampf für Gleichberechtigung und ihren Blick auf die Krisen unserer Zeit.

Es erklären, kommentieren und diskutieren unter anderem diese Gäste:

  • Ukraine-Korrespondent der ARD Vassili Golod
  • Alice Schwarzer (Feministin und Emma-Herausgeberin)
  • Klaus Müller, B'90/Grüne (Chef der Bundesnetzagentur)

Alice Schwarzer verdrängt "maischberger"

Nina Gummich (31, l.) und Alice Schwarzer (79, r.) am Set zu "ALICE".
Nina Gummich (31, l.) und Alice Schwarzer (79, r.) am Set zu "ALICE".  © rbb/ARD/Alexander Fischerkoesen

Sie ist eine der einflussreichsten Journalistinnen und Feministinnen und begeht einen "runden", ihren 80. Geburtstag.

Alice Schwarzer prägte nicht nur die deutsche Frauenbewegung, sondern gilt als Vorbild und Vorkämpferin über die Landesgrenzen hinaus.

Themen, die Schwarzer angestoßen hat, haben nichts an Aktualität eingebüßt, die Reaktionen bis heute nicht an Schärfe verloren.

MDR-Kommentar gegen Panzer-Lieferung erhält viel Kritik - Sender reagiert
TV & Shows MDR-Kommentar gegen Panzer-Lieferung erhält viel Kritik - Sender reagiert

Unter der Regie von Nicole Weegmann (56) entstand in Paris und Köln der zweiteilige Fernsehfilm "ALICE", der das Leben der jungen Alice Schwarzer und ihren Weg hin zur Gründung der Zeitschrift "Emma" aufzeigt.

Am Mittwoch läuft die Doku: "Die Streitbare - Wer hat Angst vor Alice Schwarzer?" im Ersten.
Am Mittwoch läuft die Doku: "Die Streitbare - Wer hat Angst vor Alice Schwarzer?" im Ersten.  © ARD

TV-Tipp: Dienstagabend ist Alice Schwarzer ab 23.20 Uhr im Studio bei Sandra Maischberger, und am morgigen Mittwoch laufen beide Teile von "ALICE" im Ersten ab 20.15 Uhr. Danach, um 23.35 Uhr, folgt die Doku: "Die Streitbare - Wer hat Angst vor Alice Schwarzer?"

Titelfoto: WDR/Thomas Kierok

Mehr zum Thema TV & Shows: