Hochemotionaler ZDF-Fernsehgarten-Auftakt: Andrea Kiewel den Tränen nahe!

Mainz - 223 Tage Warten haben ein Ende! Am heutigen Sonntag lud Moderatoren-Legende Andrea Kiewel (58) endlich zum heiß ersehnten Auftakt des ZDF-Fernsehgartens für die neue Sommersaison ein. Zu Beginn wurde es gleich sehr emotional.

Für Andrea Kiewel (58) wurde der Auftakt zur neuen Saison ihres ZDF-Fernsehgartens hochemotional. (Archivbild)
Für Andrea Kiewel (58) wurde der Auftakt zur neuen Saison ihres ZDF-Fernsehgartens hochemotional. (Archivbild)  © Hannes P. Albert/dpa

Den bewegendsten Moment des Tages erlebten alle Anwesenden auf dem Mainzer Lerchenberg bereits unmittelbar während der Eröffnungszeremonie.

Die beiden Blödel-Zauberer Siegfried und Joy ließen Andrea "Kiwi" Kiewel zunächst wie durch ein Wunder (Ironie aus) hinter ihrem goldenen Zaubervorhang in einem gelben Anzug erscheinen.

Anschließend wurde Kiwi unter tosendem Applaus vom Publikum empfangen, der auch nach einiger Zeit nicht ansatzweise nachließ und in Standing Ovations mündete.

ZDF-Fernsehgarten mit Kiwi als "Miss Malle" und "ohne Oberteil"
ZDF-Fernsehgarten ZDF-Fernsehgarten mit Kiwi als "Miss Malle" und "ohne Oberteil"

Die 58-Jährige versuchte zwar weiter zu moderieren, doch der Beifall nahm einfach kein Ende und überwältigte Kiewel schließlich komplett. Man spürte ihre Berührtheit ob des warmen Empfangs schier durch die Mattscheibe - die Tränen standen ihr in den Augen. "Vielen Dank. Das ist ganz lieb von Ihnen. Wenn man schon im Opening heult", erklärte die Blondine ihre Gefühlslage.

Es war wohl eine Geste der anwesenden Zuschauer, die nicht zuletzt auf Kiwis schwere Zeit aufgrund des Israel-Kriegs, von dem sie selbst direkt betroffen ist, zurückgeht.

Andrea Kiewel übt forsche Kritik an Thomas Häßlers Outfit

Andrea Kiewel sorgte im weiteren Verlauf der Show für einige Lacher.
Andrea Kiewel sorgte im weiteren Verlauf der Show für einige Lacher.  © ZDF/marcus hoehn

Bevor die Emotionen komplett überhandnehmen konnten, schaffte die ehemalige Leistungsschwimmerin gerade noch rechtzeitig den Absprung und führte in ein fröhlicheres Thema ein - den 5. Mai.

Genau auf jenen Tag fällt nämlich zufällig der Weltlachtag, weshalb auch Deutschlands größte Open-Air-Show am Sonntagmittag unter dem Motto "Happy Fernsehgarten" stand.

Für die üblich fragwürdigen Lacher sorgte Andrea Kiewel später natürlich höchstpersönlich. Im Gespräch mit den ehemaligen Profi-Fußballern Thomas Häßler (57) und Pierre Littbarski (64) verriet sie zum einen, wie sie bei einem ihrer früheren Schwimmwettkämpfe angesagt wurde. Statt ihrem Geburtsnamen Andrea Mathyssek wurde sie als Andrea "Mattensex" auf Bahn vier bezeichnet.

Vor laufender Kamera: Andrea Kiewel bekommt anzügliches Präsent von Gast
ZDF-Fernsehgarten Vor laufender Kamera: Andrea Kiewel bekommt anzügliches Präsent von Gast

Zum anderen witzelte sie über Häßlers nicht gerade farbenfrohes Outfit. "Ich finde es erstaunlich, dass du heute dieses erfrischende Grau gewählt hast", sprudelt es aus Kiwi heraus. "Macht schlank", erwidert "Icke", doch selbst hierauf hat die Moderatorin einen Konter zu bieten: "Nee, macht nicht schlank, ist 'ne Lüge." Dann fängt sie ihre gewählten Worte doch noch einmal ein und relativiert: "Erstens hast du es nicht nötig, zweitens macht es nicht schlank." Lassen wir mal so stehen.

Weltstar Tony Christie bringt Mainzer Lerchenberg zum Beben

Zahlreichen Spielen folgten im Anschluss Musikauftritte von bekannten Schlager-Größen wie Kerstin Ott (42), Howard Carpendale (78) sowie den internationalen Stars Aura Dione (39) aus Dänemark und Tony Christie (81) aus England. Letztgenannter bildete mit seinem Welthit "Amarillo" schließlich auch den krönenden Abschluss der ersten Fernsehgarten-Ausgabe in diesem Jahr.

Schon am nächsten Sonntag (12 Uhr/ZDF) geht es allerdings weiter. Dann wird in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt der Muttertag samt Motto "Mama Mia" gebührend zelebriert.

Titelfoto: Hannes P. Albert/dpa

Mehr zum Thema ZDF-Fernsehgarten: