Deshalb löschte Frontal 21 das Video mit Virologe Wolfgang Wodarg

Berlin - Millionen Mal wurden die Videos, in denen sich Seuchen-Experte, Lungenarzt und der ehemalige Bundestagsabgeordnete Dr. Wolfgang Wodarg (73, SPD) kritisch über die Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus äußerte, angeschaut.

Der Mediziner Wolfgang Wogard (73, SPD) sah im Umgang mit Corona reine Panikmache.
Der Mediziner Wolfgang Wogard (73, SPD) sah im Umgang mit Corona reine Panikmache.  © Screenshot/YouTube Lokalheute

Er sprach von "unnötiger Panikmache". Die plötzliche Häufigkeit des Virus sei "nur auf die vielen Messungen zurückzuführen". 

"Die Anzahl an Atemwegserkrankungen fällt sogar geringer aus als sonst. Nur jetzt wird auf Corona getestet, was bisher nie geschehen ist." (TAG24 berichtete)

Unter anderem SPD-Bundestagsabgeordneter Karl Lauterbach (57), ebenfalls Mediziner, kritisierte, Wodargs Position. Diese sei unverantwortlich.

Auch in der ZDF-Sendung "Frontal 21 - "Corona und die Folgen - Zwischen Panik und Pandemie" waren seine Aussagen Thema. 

Am 19. März wurde das Video gelöscht, wie Frontal 21 auf >> Facebook schreibt: "Liebe Community, das Facebook LIVE zu 'Corona und die Folgen - Zwischen Panik und Pandemie' haben wir offline gestellt."

"Frontal 21" löscht Live-Video

Das investigative ZDF-Magazin Frontal 21 wird von Ilka Brecht (55) moderiert.
Das investigative ZDF-Magazin Frontal 21 wird von Ilka Brecht (55) moderiert.  © ZDF/Frontal 21

Es sei "überholt". Zu den Gründen schreibt die Redaktion: "Das Video, in dem Dr. Wolfgang Wodarg Fragen von Userinnen und Usern beantwortete, wurde am 10. März 2020 veröffentlicht, also bevor in Deutschland weitgehende Maßnahmen wie zum Beispiel. Die Schließung von Schulen, Restaurants, Theatern beschlossen wurden."

Und weiter heißt es: "Diese Maßnahmen, verbunden mit der Aufforderung soziale Kontakte auf ein Minimum zu beschränken, sollen die Kurve der Neuinfektionen abflachen und eine Überlastung der Intensivmedizin verhindern. Sie dienen dem Gesundheitsschutz der Bevölkerung."

Die Frontal-21-Redaktion ist der Auffassung, "dass die vom Robert Koch-Institut (RKI) empfohlenen Regeln beachtet werden sollen" und verweist auf die Homepage des >> Infektionsschutzes

"Frontal 21" berichtet regelmäßig vor allem über politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Themen. "Das investigative Magazin" mit Ilka Brecht (55) kommt dienstags 21 bis 21.45 Uhr im ZDF. Die Themen der nächsten Sendung sind leider noch nicht bekannt (Stand: Sonntag, 17 Uhr).

+++ Alle Infos im Coronavirus-Liveticker +++

Titelfoto: ZDF/Frontal 21/Facebook/frontal21

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0