ZDF trauert um Katrin Helwich (†45): Redaktionsleiterin des "auslandsjournals" gestorben

Mainz - Das ZDF trauert um die Redaktionsleiterin des "auslandsjournals", Katrin Helwich. Sie ist überraschend im Alter von nur 45 Jahren am Samstag gestorben.

Katrin Helwich, Redaktionsleiterin des ZDF-auslandsjournals, ist am 9. Oktober 2021 gestorben.
Katrin Helwich, Redaktionsleiterin des ZDF-auslandsjournals, ist am 9. Oktober 2021 gestorben.  © ZDF/Kerstin Luxenhofer

Helwich sei ein besonders leuchtender Stern gewesen, so das ZDF. Sie war "immer strahlend, voller Tatendrang, Ideenreichtum und weiser Kompromissbereitschaft", hieß es.

Ihr plötzlicher Tod habe das ZDF zutiefst erschüttert. "In Mainz, aber auch in allen Auslandsstudios herrscht große Trauer. Unsere Anteilnahme gilt ihrer Familie, ihrem Mann und ihren beiden Kindern. Auch uns wird sie sehr fehlen, auf so vielen Ebenen. Als eine positive Kraft in unserem Sender und im Leben aller, die sie kannten", teilte der Sender mit.

"Sie hat das Beste aus uns allen herausgeholt", erklärte ihre Redaktion, die ihren besonderen Perfektionismus jeden Tag hautnah erlebte.

Das ZDF trauert um Journalistin Katrin Helwich

2020 erhielt das ZDF-auslandsjournal den Deutschen Fernsehpreis 2020 in der Kategorie "Beste Information".
2020 erhielt das ZDF-auslandsjournal den Deutschen Fernsehpreis 2020 in der Kategorie "Beste Information".  © ZDF

"Wir alle haben ihrem Blick, ihrer Kritik, ihrem Lob vertraut, denn sie verlor bei aller Genauigkeit nie das große Ganze aus den Augen, kämpfte leidenschaftlich für ihre Anliegen, ohne sich zu verkämpfen, war klar in ihren Zielen und elegant in deren Durchsetzung. Und wollte immer nur die beste Sendung machen", schilderte die Sprecherin der ZDF-Auslandsstudios, Diana Zimmermann, und erinnert so rührend an die Kollegin. Seit 2017 war Helwich Leiterin des "auslandsjournals".

Mittwochabends, ganz zum Schluss des auslandsjournals, lief ihr Name über den Schirm. Besonders während der Corona-Pandemie waren demnach ihre Stärken sichtbar geworden, "denn sie erkannte schnell die Brisanz der Situation und den Mehrwert der Auslandsberichterstattung".

Im vergangenen Jahr gab es den "Deutschen Fernsehpreis" für das "auslandsjournal". Das "auslandsjournal" hat in den vergangenen 18 Monaten ein Dutzend monothematische Sendungen zur Pandemie gemacht, es wurde zu einer Art Corona-Weltreport und gewann dafür den Sonderpreis des Deutschen Fernsehpreises 2020 in der Kategorie "Beste Information".

Laura Müller und Michael Wendler starten OnlyFans: Das gibt es ab heute zu sehen
Michael Wendler Laura Müller und Michael Wendler starten OnlyFans: Das gibt es ab heute zu sehen

Helwich zeichnete sich aber auch verantwortlich für die zahlreichen Dokumentationen des "auslandsjournals", für diverse Online-Formate, überhaupt für den Schritt, die Auslandsinhalte des ZDF auf vielen digitalen Plattformen zu verbreiten. Sie hatte Mut zu Experimenten und dachte gleichzeitig strategisch - "eine besonders glückliche Mischung für das ZDF".

Mit den Worten: "Und auch wenn die Zuschauerinnen und Leser vielleicht nicht merken, dass sie nicht mehr da ist, so wollen wir sie doch wissen lassen, dass das ZDF um eine kluge Fernsehmacherin und einen besonderen Menschen ärmer ist", verabschiedete sich das ZDF von seiner offensichtlich hochgeschätzten und engagierten Kollegin.

Titelfoto: ZDF/Kerstin Luxenhofer

Mehr zum Thema TV & Shows: