Chemie-Anschlag auf 88 Jahre alte Linde: Wer wollte den Baum abtöten?

Berlin - Wer macht denn sowas? Im Berliner Ortsteil Grünau hat ein unbekannter Täter versucht, eine 88 Jahre alte Linde mit Chemikalien abzutöten.

In Berlin-Grünau ist eine alte Linde beschädigt worden. (Symbolbild)
In Berlin-Grünau ist eine alte Linde beschädigt worden. (Symbolbild)  © Simone Humml/dpa

Wie das Bezirksamt Treptow-Köpenick am Montag mitteilte, wurde die Tat bei einer Kontrolle am 18. Juni entdeckt.

Demnach wurden bei dem 21 Meter hohen Baum in der Parkanlage gegenüber der Regattastraße ein Bohrloch und ein chemischer Geruch festgestellt.

Das Loch hatte einen Durchmesser von zwei Zentimetern und ging 75 Zentimeter tief in den Wurzelblock des Baumes hinein. Daher gehen Experten davon aus, dass Unbekannte den Baum abtöten wollten.

Berlin: Planten Islamisten Anschlag bei der EM? Razzia in Berlin und Potsdam
Berlin Crime Planten Islamisten Anschlag bei der EM? Razzia in Berlin und Potsdam

Claudia Leistner, die als Bezirksstadträtin für die Grünflächen verantwortlich ist, sagte: "Die vorsätzliche Schädigung dieser Linde macht mich betroffen. Es wird dadurch nicht nur der wertvolle Lebensraum zerstört, sondern auch eine Gefahrenquelle für die Umgebung geschaffen."

Das Straßen- und Grünflächenamt beobachtet den Zustand des Baumes und hat weitere Untersuchungen veranlasst. Der Gesamtschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

In den Jahren 2021 und 2013 hatte es bereits Baumbeschädigungen nach ähnlichem Muster gegeben. In beiden Fällen mussten die Bäume gefällt werden.

Habt Ihr etwas Verdächtiges beobachtet? Dann wendet Euch unter der Telefonnummer 030/902975823 oder per Mail an SGA-Zentral@ba-tk.berlin.de beim Straßen- und Grünflächenamt. Alternativ nimmt auch die Polizei Hinweise entgegen.

Titelfoto: Simone Humml/dpa

Mehr zum Thema Berlin Crime: