Erfolgreicher Tag für Spürnase Levy: Polizeihund wird im Görlitzer Park fündig

Berlin - Der Berliner Polizeihund Levy ist im Görlitzer Park in Kreuzberg im Einsatz gewesen. In dem Kriminalitäts-Hotspot erschnüffelte die Spürnase zahlreiche versteckte Drogen.

Die Berliner Polizei ist regelmäßig mit Spürhunden im Görlitzer Park in Kreuzberg im Einsatz. (Archivbild)
Die Berliner Polizei ist regelmäßig mit Spürhunden im Görlitzer Park in Kreuzberg im Einsatz. (Archivbild)  © Christophe Gateau/dpa

Wie die Polizei auf X mitteilte, waren Beamte der sogenannten Brennpunkt- und Präsenzeinheit (BPE) am Freitag mit Levy und ihrer Hundeführerin in der berüchtigten Grünanlage unterwegs.

"Das brachte nicht nur die Cardio-Uhren unserer Kollegen in Stimmung, nebenbei leerten sie auch zahlreiche Drogenverstecke", hieß es in dem Post.

Die Ausbeute der sichergestellten illegalen Substanzen war beachtlich, wie ein Foto zeigte: Dort waren unter anderem Cannabis, Haschisch, Kokain, Amphetamin sowie Ecstasy-Tabletten zu sehen.

Berlin: Nach Stöckelschuh-Attacke eskaliert Streit in Nagelstudio: Drei Verletzte!
Berlin Crime Nach Stöckelschuh-Attacke eskaliert Streit in Nagelstudio: Drei Verletzte!

Dealer verstecken ihre Vorräte häufig in der näheren Umgebung, etwa in Gebüschen, Mülleimern oder in der Erde vergraben. So sind ihnen im Falle einer Kontrolle nur geringe Mengen nachzuweisen.

Zu der genauen Menge der gefundenen Drogen äußerte sich die Polizei nicht. Die BPE ist speziell für die Bekämpfung von Straftaten in Kriminalitätsschwerpunkten zuständig.

Um die Sicherheitslage im Görlitzer Park ist seit einiger Zeit ein politischer Streit entbrannt. Der schwarz-rote Senat plant einen Zaun um die Anlage - doch der Bezirk und viele Anwohner stellen sich quer.

Titelfoto: Polizei Berlin, Christophe Gateau/dpa (BIldmontage)

Mehr zum Thema Berlin Crime: