Flüchtiger 25-Jähriger nach Würge-Attacke und Vergewaltigung festgenommen

Berlin - Ein 25-Jähriger würgt in Berlin eine Seniorin, nur einen Tag später vergewaltigt er eine Frau. Nach umfassender Fahndung wurde der per Haftbefehl gesucht Mann am Dienstag festgenommen.

Im Fall des mutmaßlichen Frauen-Würgers und Vergewaltigers (25) aus Berlin konnte die Polizei einen Fahndungserfolg erzielen.
Im Fall des mutmaßlichen Frauen-Würgers und Vergewaltigers (25) aus Berlin konnte die Polizei einen Fahndungserfolg erzielen.  © Friso Gentsch/dpa

Die Intensivfahndung führte die Ermittler zu einer Wohnung an der Schwedenstraße in Gesundbrunnen. Dort konnte der Gesuchte laut Informationen der Polizei gegen 20.20 Uhr festgenommen werden.

Anschließend wurde der Tatverdächtige in Gewahrsam gebracht. Am Mittwoch soll er einem Haftrichter vorgeführt werden.

Am vergangenen Freitag hatte der 25-Jährige bei einer Seniorin (78) aus Moabit geklingelt und diese gewürgt. Als die Frau laut schrie, ließ der Angreifer von ihr ab.

Berlin: Betonplatten auf S-Bahngleise gelegt: 76 Reisende evakuiert
Berlin Crime Betonplatten auf S-Bahngleise gelegt: 76 Reisende evakuiert

Auf seiner Flucht konnte der Mann zwar festgenommen werden, von der Staatsanwaltschaft wurde er später aber wieder auf freien Fuß gesetzt. Nach massiver Kritik soll die Rolle der Justiz nun geprüft werden.

Einen Tag später, am Samstag, soll der Gewalttäter erneut zugeschlagen haben: Er drang in das Zimmer einer Frau in einem Wohnheim für Geflüchtete ein und vergewaltigte sie. Erst als andere Bewohner herbeieilten, ergriff der 25-Jährige die Flucht.

Das LKA leitete in den Folgetagen umfassende Fahndungsmaßnahmen ein. Die Ermittlungen dauern an.

Titelfoto: Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema Berlin Crime: