Polizei fasst geflohenen Doppelmörder aus Berlin

Berlin - Der geflohene zweifache Mörder aus Berlin ist gefasst.

Inzwischen ist der Mann wieder in der Haftanstalt Tegel in Berlin. (Archivbild)
Inzwischen ist der Mann wieder in der Haftanstalt Tegel in Berlin. (Archivbild)  © Paul Zinken/dpa

Er sei am späten Samstagabend in der Gemeinde Dahlwitz-Hoppegarten von brandenburgischen Polizisten festgenommen worden, sagte ein Sprecher des Lagezentrums der Berliner Polizei am Sonntag.

Nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung hatte es zuvor einen Hinweis aus der Bevölkerung im Landkreis Märkisch-Oderland gegeben.

Laut Polizei wurde der 50-Jährige gegen 23 Uhr festgenommen. Inzwischen sei er wieder in der Haftanstalt Tegel in Berlin, so der Polizeisprecher.

Berlin: Parkplatz-Streit endet tödlich: Mann erstochen, dann eskaliert die Situation weiter
Berlin Crime Parkplatz-Streit endet tödlich: Mann erstochen, dann eskaliert die Situation weiter

Der Straftäter hatte am Donnerstagnachmittag seinen ersten unbegleiteten Ausgang zur Flucht aus der Haftanstalt Tegel genutzt.

Er hatte nach Angaben der Justizverwaltung 1995 zwei Morde begangen und wurde deshalb zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Details nannte ein Justizsprecher nicht. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Berlin wurde der Mann im November 2001 in der Hauptstadt verurteilt.

Gewerkschaft der Polizei hält eine Überprüfung der Abläufe für erforderlich

Berlins Justizsenatorin Felor Badenberg (49, CDU) bedankte sich am Sonntag bei den Beteiligten: "Die enge und professionelle Zusammenarbeit der Sicherheits- und Justizbehörden zahlt sich aus." Derartige Verstöße führten zu einer Rücknahme der Lockerungen, sagte ein Sprecher der Senatsjustizverwaltung.

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hält eine Überprüfung der Abläufe für erforderlich. Man müsse den Spagat zwischen Rechtssprechung und Resozialisierung schaffen, ohne dass Menschen gefährdet werden, so der Berliner GdP-Landeschef Stephan Weh am Samstag.

Nach Angaben der Justizverwaltung wurden dem Straftäter seit dem Jahr 2005 regelmäßig Ausgänge gewährt.

Erstmeldung 5.57 Uhr, aktualisiert: 12.09 Uhr

Titelfoto: Paul Zinken/dpa

Mehr zum Thema Berlin Crime: