"Kannibale von Berlin": Polizei findet weiteres Leichenteil von Stefan T.!

Berlin - Die Ermittlungen rund um den mutmaßlichen Kannibalen-Mord von Berlin laufen auf Hochtouren. Jetzt haben die Beamten ein weiteres Leichenteil des getöteten Stefan T. entdeckt.

Der 44-jährige Stefan T. aus Berlin-Lichtenberg wurde tot aufgefunden.
Der 44-jährige Stefan T. aus Berlin-Lichtenberg wurde tot aufgefunden.  © Polizei Berlin

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wurde dieses am Montagmittag in Pankow festgestellt. Die noch am gleichen Abend durchgeführte rechtsmedizinische und kriminaltechnische Untersuchung habe ergeben, dass es sich um Überreste des 44-Jährigen handelt.

Anfang November hatten Spaziergänger in Berlin-Buch menschliche Knochen eines Vermissten gefunden. Dann der schreckliche Verdacht: Der Mann ist einem Kannibalen zum Opfer gefallen.

Der mutmaßliche Täter, ein 41-Jähriger, habe im Internet zu Kannibalismus recherchiert und sich auf einer Dating-Plattform bewegt, wo er auch zum Opfer Kontakt gehabt habe, so ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Auf die Spur des Verdächtigen, eines Deutschen, der Lehrer sein soll, seien die Ermittler unter anderem durch den Hinweis eines Taxifahrers gekommen. Dieser habe Angaben zum letzten Zielort des Vermissten machen können. Letztlich hätten Mantrailer-Hunde von zwei verschiedenen Orten aus zur Wohnung des Tatverdächtigen geführt.

In einem Waldstück in Berlin-Buch wurden die ersten Knochen gefunden.
In einem Waldstück in Berlin-Buch wurden die ersten Knochen gefunden.  © Morris Pudwell

Gegen den 41-Jährigen war bereits am vergangenen Donnerstag Haftbefehl erlassen worden.

Titelfoto: Polizei Berlin

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0