Veterinäramt will Tiere aus Wohnung retten: Was Mitarbeiter finden, verschlägt ihnen die Sprache

Berlin - Das erlebt die Behörde auch nicht alle Tage: Eine ungewöhnliche Entdeckung haben Mitarbeiter des Veterinäramts in Berlin-Tempelhof gemacht.

In einer Tempelhofer Wohnung fanden die Beamten 26 Kilogramm Marihuana.
In einer Tempelhofer Wohnung fanden die Beamten 26 Kilogramm Marihuana.  © https://twitter.com/polizeiberlin/status/1762405459342856599

Wie die Polizei am Dienstag auf X mitteilte, waren die Beamten am Montag zur Unterstützung des Veterinäramts im Einsatz.

Eigentlich sollten zwei Tiere aus einer Wohnung gerettet werden. Bei dem Behördeneinsatz fanden sie in Beuteln etwas, das auf den ersten Blick wie Tierfutter aussah.

Was es aber tatsächlich war, dürfte eine echte Überraschung gewesen sein: Tatsächlich waren es 26 Kilogramm Marihuana, wie ein beigefügtes Foto zeigt.

Berlin: Drogen-Kurier macht einen Fehler und wird von der Polizei hopsgenommen
Berlin Crime Drogen-Kurier macht einen Fehler und wird von der Polizei hopsgenommen

"Und nein, diese Menge geht ab April auch nicht als Monatsration durch", schrieb die Polizei weiter zu dem Drogenfund.

Nähere Angaben machte die Behörde zunächst nicht.

Titelfoto: Polizei Berlin/X

Mehr zum Thema Berlin Crime: