Berlin-Spandau: Einfamilienhaus in Flammen - Zwei Einsatzkräfte verletzt!

Berlin - In Berlin-Spandau brannte das Dach eines leerstehenden Einfamilienhauses.

Das Dach eines Einfamilienhauses brannte.
Das Dach eines Einfamilienhauses brannte.  © Feuerwehr Berlin

Das teilte die Feuerwehr am Montagabend per X (vormals Twitter) mit.

Rund 74 Einsatzkräfte waren im Höhenweg/Zur Haveldüne vor Ort, um das Feuer zu löschen und ein Übergreifen der Flammen auf Nachbargebäude zu verhindern.

Der Brand konnte gegen 22 Uhr erfolgreich gelöscht werden.

Berlin: Ich glaub', mein (Wild-)Schwein pfeift! Berliner Feuerwehr auf tierischer Mission
Berlin Feuerwehreinsatz Ich glaub', mein (Wild-)Schwein pfeift! Berliner Feuerwehr auf tierischer Mission

Bei den Löscharbeiten wurden zwei Einsatzkräfte verletzt, wie die Feuerwehr mitteilte. Die Personen mussten rettungsdienstlich behandelt werden. Weitere medizinische Maßnahmen seien jedoch nicht nötig gewesen.

Die Einsatzkräfte stellten zwei Propangasbehälter aus dem brennenden Haus sicher. Ein weiterer Propangasbehälter war demnach vor Ankunft der Feuerwehr explodiert. Es konnte demnach verhindert werden, dass sich die Flammen aus dem Haus auf die Nachbargebäude ausbreiteten.

Der Einsatz wurde noch in der Nacht beendet.

Erstmeldung vom 25. September um 20.35 Uhr, aktualisiert am 26. September um 6.27 Uhr.

Titelfoto: Feuerwehr Berlin

Mehr zum Thema Berlin Feuerwehreinsatz: