Brandnacht in Berlin: Mehrere Autos in Flammen

Berlin - In der Nacht zum Sonntag haben in Berlin-Neukölln und Berlin-Kreuzberg mehrere Autos gebrannt.

Ein Renault SUV und ein Mercedes-Benz standen am Columbiadamm in Flammen.
Ein Renault SUV und ein Mercedes-Benz standen am Columbiadamm in Flammen.  © Morris Pudwell

Zunächst sei die Feuerwehr gegen 2.30 Uhr zum Neuköllner Columbiadamm alarmiert worden, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Dort hätten ein Renault SUV und ein Mercedes-Benz Kombi in Flammen gestanden. Die Feuerwehr konnte den Angaben nach die teuren Autos löschen. Sie seien allerdings komplett ausgebrannt, hieß es.

Rund eine halbe Stunde später musste die Feuerwehr erneut ausrücken, teilte die Polizei weiter mit. In der Kreuzberger Großbeerenstraße nahe der Yorckstraße habe demnach ein BMW X4 M40i (Neupreis: etwa 80.000 Euro) in Vollbrand gestanden.

Berlin: Balkonbrand in Mitte: Feuerwehr im Großeinsatz
Berlin Feuerwehreinsatz Balkonbrand in Mitte: Feuerwehr im Großeinsatz

Zudem habe die Hitze ein hinter dem SUV geparktes Auto leicht beschädigt. Grund dafür soll ausgelaufenes Benzin gewesen sein. Der hochwertige BMW brannte demnach völlig aus.

Kurz darauf wurde die Feuerwehr auch zur Großbeerenstraße alarmiert.
Kurz darauf wurde die Feuerwehr auch zur Großbeerenstraße alarmiert.  © Morris Pudwell

Die Polizei geht jeweils von Brandstiftung aus und ermittelt.

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin Feuerwehreinsatz: