Hochhausbrand in Berlin-Hellersdorf: Mutter und Kind verletzt

Berlin - Feuer im Hochhaus: Ein Brand im Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat am Samstagnachmittag einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst.

Die Feuerwehr ist mit über 100 Einsatzkräften am Brandort in Hellersdorf.
Die Feuerwehr ist mit über 100 Einsatzkräften am Brandort in Hellersdorf.  © Dominik Totaro/dpa

In der Alten Hellersdorfer Straße brannte es in einem elfgeschossigen Wohnhaus. Dabei sei es zu einer starken Rauchentwicklung gekommen, wie die Behörde bei X, vormals Twitter, mitteilte.

Demnach mussten drei Menschen aus dem Gebäude gerettet werden, darunter eine Mutter mit Kind. Alle drei kamen mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in ein Krankenhaus.

Anwohner alarmierten die Feuerwehr gegen 13.05 Uhr, nachdem sie eine starke Rauchentwicklung bemerkt hatten. Es stellte sich heraus, dass ein Kinderwagen im Erdgeschoss brannte und die Flammen auf das Treppenhaus übergriffen.

Berlin: Gas-Austritt auf Eiswerder: Komplette Insel war dicht
Berlin Feuerwehreinsatz Gas-Austritt auf Eiswerder: Komplette Insel war dicht

Die Brandbekämpfer waren mit mehr als 100 Kräften am Ort des Geschehens im Stadtteil Hellersdorf. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Das Treppenhaus weist im Erdgeschoss starke Brandschäden auf.
Das Treppenhaus weist im Erdgeschoss starke Brandschäden auf.  © Dominik Totaro
Ein Rettungshubschrauber kreist über dem Einsatzort in der Alten Hellersdorfer Straße.
Ein Rettungshubschrauber kreist über dem Einsatzort in der Alten Hellersdorfer Straße.  © Dominik Totaro

Ein Brandkommissariat der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Feuers übernommen.

Erstmeldung vom 13. Januar 2024, 14.46 Uhr. Aktualisiert um 15.42 Uhr.

Titelfoto: Dominik Totaro

Mehr zum Thema Berlin Feuerwehreinsatz: