BFC-Tormaschine Christian Beck schießt nach Trainer-Rausschmiss gegen seinen Klub

Berlin - Droht nach einer erfolgreichen Saison jetzt noch großes Theater beim BFC Dynamo? Stürmer Christian Beck (34) hat seinen aktuellen Klub auf jeden Fall mal öffentlich an den Pranger gestellt.

Christian Beck (34) schoss den BFC Dynamo mit 23 Ligatoren zur Regionalliga-Meisterschaft.
Christian Beck (34) schoss den BFC Dynamo mit 23 Ligatoren zur Regionalliga-Meisterschaft.  © IMAGO / Fotostand

Trotz der Meisterschaft in der Regionalliga Nordost und dem nur knapp verpassten Aufstieg in die 3. Liga scheint diese Spielzeit noch ein unrühmliches Ende beim DDR-Rekordmeister zu nehmen.

Obwohl man sich in der Liga mit sechs Punkten Vorsprung gegen Teams wie Energie Cottbus, den 1. FC Lokomotive Leipzig und den FC Carl Zeiss Jena überraschend als Spitzenreiter durchsetzte, musste Coach Christian Benbennek (49) seinen Hut nehmen. Wie der Hauptstadtklub am Dienstag mitteilte, bekommt der Meistertrainer keinen neuen Vertrag.

Diese Entscheidung sorgt offenbar nicht nur bei vielen BFC-Fans für große Verwunderung. Seinen Unmut darüber brachte nämlich auch der Knipser vom Dienst zum Ausdruck.

Bei einem Aufstieg in die 3. Liga: Wird das BFC-Stadion rechtzeitig modernisiert?
Berlin Regionalsport Bei einem Aufstieg in die 3. Liga: Wird das BFC-Stadion rechtzeitig modernisiert?

Beck machte in seiner Instagram-Story am Dienstagabend mit vier Fotos und einem "Danke, Trainer" deutlich, wie viel er von seinem Ex-Coach hält. So weit, so gut: Was den Klub-Bossen allerdings nicht gefallen dürfte, ist seine indirekte Kritik am Benbennek-Aus.

"Müssen wir dieses Jahr schlecht gewesen sein, Fußball ist so ein undankbares Geschäft", gibt der diesjährige Torschützenkönig der Nordost-Staffel seine Empörung zum Besten. Und damit die Spitze auch ja nicht unbemerkt bleibt, verlinkte der 34-Jährige noch ganz frech den offiziellen Insta-Account der Weinrot-Weißen.

Christian Beck wettert mit Instagram-Story gegen Trainer-Entscheidung des BFC Dynamo

Christian Beck (34) macht kein Geheimnis daraus, dass er mit der Trainer-Entscheidung des BFC Dynamo nicht einverstanden ist.
Christian Beck (34) macht kein Geheimnis daraus, dass er mit der Trainer-Entscheidung des BFC Dynamo nicht einverstanden ist.  © Instagram/Screenshot/becki011 (Bildmontage)

Der Vertrag des 23-Tore-Mannes läuft am 30. Juni aus. Nach diesem öffentlichen Seitenhieb stehen die Zeichen nicht gerade auf eine weitere Zusammenarbeit. Zumal ihm seine Aktion zusätzlich eine Strafe seitens der Vereinsführung einhandeln könnte.

Falls noch weitere Spieler die Meinung des Ex-Magdeburgers teilen, dann könnte dem Verein ein ganz schöner Umbruch bevorstehen. Bleibt also abzuwarten, welcher neue Übungsleiter das Zepter in die Hand nimmt und welche der aktuellen Kicker letzten Endes beim Berliner Fußballclub bleiben.

Titelfoto: IMAGO / Fotostand, Instagram/Screenshot/becki011 (Bildmontage)

Mehr zum Thema Berlin Regionalsport: