Adlon-Mitarbeiter bauen Unfall mit Gäste-Mercedes: Jetzt äußert sich das Hotel!

Berlin - Dieser Hotelaufenthalt nahm für einen Gast des Adlon Kempinski in Berlin ein eher unschönes Ende! Nachdem er seinen luxuriösen Mercedes G63 AMG zwei Mitarbeitern anvertraute, fand er diesen wenig später auf der Seite liegend auf der Straße des 17. Juni wieder. Jetzt äußert sich das Hotel zu dem Vorfall.

Ein Gast (3.v.l.) hatte seinen Mercedes zwei Adlon-Mitarbeitern (r.) überlassen.
Ein Gast (3.v.l.) hatte seinen Mercedes zwei Adlon-Mitarbeitern (r.) überlassen.  © Morris Pudwell

"In der vergangenen Nacht hatten zwei unserer Mitarbeiter den Auftrag, das Fahrzeug eines Gastes in der Tiefgarage des Hotels zu parken", teilte Pressesprecherin Sabina Held auf TAG24-Nachfrage mit.

Bei dem Auto handelt es sich um die weit über 188.000 Euro teure Sonderedition Crazy Colour (ab 544 PS) lackiert in der seltenen Farbe "Sunsetbeam".

Doch obwohl der Wagen nicht auf der üblichen Route zur Tiefgarage verunfallte, möchte das Hotel klarstellen, dass es sich keineswegs um eine Spritztour ihrer Mitarbeiter gehandelt habe.

Autofahrer fährt Radler um und lässt ihn verletzt auf Straße liegen
Berlin Unfall Autofahrer fährt Radler um und lässt ihn verletzt auf Straße liegen

"Aufgrund einer kurzfristen Straßensperrung konnten sie nicht den direkten Weg nehmen und mussten einen Umweg fahren. Dabei kam es leider zu einem Unfall", so Held. "Es wurde niemand verletzt. Die Polizei untersucht derzeit den Unfallhergang. Unsere Mitarbeiter unterstützen die Ermittlungen der Polizei selbstverständlich. Zudem stehen wir im engen Kontakt mit dem Gast."

Laut Polizei wurde der 19-jährige Beifahrer leicht am Kopf verletzt, der 29-jährige Fahrer kam glücklicherweise unversehrt davon.

Auf der Straße des 17. Juni verlor der 29-jährige Fahrer die Kontrolle.
Auf der Straße des 17. Juni verlor der 29-jährige Fahrer die Kontrolle.  © Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin Unfall: