Renault-Fahrer kracht in BMW: Nach dem Crash rennt er einfach weg

Von Johannes Kohlstedt

Berlin - In Berlin-Wilmersdorf hat es in der Nacht zu Samstag ordentlich gescheppert. Statt am Unfallort zu bleiben oder sich um die Verletzten zu kümmern, flüchtete der Fahrer - zu Fuß.

Der Fahrer des Renault ergriff die Flucht.
Der Fahrer des Renault ergriff die Flucht.  © Morris Pudwell

Nach TAG24-Informationen krachte der Fahrer eines Renault mit slowenischen Kennzeichen gegen 3.30 Uhr an der Kreuzung Hohenzollerndamm / Uhlandstraße in die Beifahrerseite eines BMW.

Der Aufprall war offenbar so heftig, dass beide Autos noch über 20 Meter weit von der eigentlichen Kreuzung weggeschleudert wurden. Erst in einer Fußgängerfurt kam der Renault zum Stehen. Mindestens eine Person sei dabei leicht verletzt worden.

Als die Polizei dann erschien, war der Renault-Fahrer aber schon weg. Mit dem stark beschädigten Auto konnte er offenbar nicht mehr flüchten, dafür aber zu Fuß.

Schwangere Frau baut Unfall mit Auto und landet im Krankenhaus
Berlin Unfall Schwangere Frau baut Unfall mit Auto und landet im Krankenhaus

Zunächst hatte sich einer der drei Insassen aus dem Renault Scenic als Fahrer ausgegeben, die Insassen merkten aber an, dass der wahre Fahrer ausstieg und sofort weggerannt sei.

Er war einem BMW in die Beifahrerseite gekracht.
Er war einem BMW in die Beifahrerseite gekracht.  © Morris Pudwell

Die Polizei suchte die Umgebung ab - bislang ohne Ergebnis.

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin Unfall: