Blitzeis führt zu Massencrash auf der Autobahn: Vier Verletzte

Von Johannes Kohlstedt

Berlin - Autofahrer brauchten am Montagmorgen eine Menge Geduld. Auf der A115 kam es aufgrund von Blitzeis zu einer Massenkarambolage. Die Autobahn musste zwischen Dreieck Nuthetal und Saarmund in beide Richtungen gesperrt werden.

Die Autobahn A115 musste nach dem Massen-Unfall in beide Richtungen gesperrt werden.
Die Autobahn A115 musste nach dem Massen-Unfall in beide Richtungen gesperrt werden.  © Julian Stähle

Erst nach circa drei Stunden konnte die A115 immerhin Richtung Berlin wieder freigegeben werden, wie die Verkehrsinformationszentrale via Twitter mitteilte.

Den Autos wurde die spiegelglatte Fahrbahn zum Verhängnis. Nach TAG24-Information ist zunächst ein Kleintransporter gegen 10 Uhr in einen Lkw gekracht, dann nahm das Unheil seinen Lauf. Gleich mehrere Autos wurden daraufhin ebenfalls in den Unfall verwickelt.

Teilweise standen die Wagen kreuz und quer über die Autobahn verteilt, blockierten somit alle drei Spuren. Die Folge: stundenlanges Warten und das bei Minus-Graden.

Heftiger Unfall: Mercedes rast in geparkten Lkw - Alkohol am Steuer?
Berlin Unfall Heftiger Unfall: Mercedes rast in geparkten Lkw - Alkohol am Steuer?

Insgesamt wurden vier Menschen verletzt, drei davon kamen in eine Klinik, wie eine Polizeisprecherin sagte.

Einen Autofahrer hatte es dann aber doch schwerer erwischt. Er wurde in seinem Wagen eingeklemmt und konnte erst nach einer Stunde von der Feuerwehr befreit werden.

Ein Autofahrer ist in seinem Wagen eingeklemmt und schwer verletzt worden.
Ein Autofahrer ist in seinem Wagen eingeklemmt und schwer verletzt worden.  © Julian Stähle

In der Region herrscht aufgrund der eisigen Temperaturen teils extreme Straßenglätte. Autofahrer sollen weiter vorsichtig sein. Auch am Dienstag muss teilweise noch mit Glatteis gerechnet werden.

Text aktualisiert um 16.07 Uhr

Titelfoto: Julian Stähle

Mehr zum Thema Berlin Unfall: